Bibbern ohne Problem: Der Österreicher Josef Köberl hat es über zwei Stunden lang in einer mit Eiswürfeln gefüllten Kabine ausgehalten - und damit den alten Weltrekord gebrochen.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Der österreichische Extremsportler Josef Köberl hat mehr als zwei Stunden in einer Kabine voller Eis verbracht und damit einen Weltrekord aufgestellt.

Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Samstag berichtete, hielt es Köberl 2 Stunden, 8 Minuten und 47 Sekunden im Eis aus.

Bei dem Rekordversuch auf dem Vorplatz des Wiener Hauptbahnhofs trug er nur eine Badehose und stand bis zum Hals in Eiswürfeln.

"Es wäre schon noch ein bisschen was gegangen"

"Mir geht es perfekt. Es wäre schon noch ein bisschen was gegangen. Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut geht", sagte Köberl, nachdem er aus der durchsichtigen Kabine ausgestiegen war.

Bisher lag der Rekord bei 1 Stunde, 53 Minuten und 10 Sekunden. (hub/dpa)

Mann findet grauenerregendes Wespennest in Auto

Wer Panik vor Wespen hat, sollte lieber nicht in dieses Auto steigen: Die Insekten haben in dem Fahrzeug ein riesiges Nest gebaut.