Ein Elektrorollstuhlfahrer im sächsischen Plauen hat sich für einen Ausflug nicht nur eine vielbefahrene Schnellstrasse ausgesucht, sondern sich auch noch für die falsche Spur entschieden.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Die Polizei hat im sächsischen Plauen einen Geisterfahrer im Elektrorollstuhl gestoppt.

Der 94-Jährige war am Samstag auf einer mehrspurigen Bundesstrasse in Richtung Innenstadt unterwegs - allerdings auf der falschen Fahrbahn, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Autofahrer müssen mehrfach ausweichen

Mehrere Autofahrer hätten dem alten Mann und seinem Vehikel ausweichen müssen, um einen Unfall zu vermeiden.

Eine alarmierte Streife entdeckte den Rentner, der in der Fahrbahnmitte fuhr. Die Beamten belehrten den Senior - und brachten ihn nach Hause. (hub/dpa)

Bildergalerie starten

Die Bilder der Woche: Die USA gedenken der Opfer von 9/11

Der Terroranschlag auf das World Trade Center jährt sich zum 18. Mal. Umweltschützer protestieren auf der IAA und in Berlin wachsen Häusern Arme. Das sind die Bilder der Woche.