In einer Bar in Kansas City haben zwei Männer ein Blutbad angerichtet. Die Schiesserei soll Folge eines Streits gewesen sein.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

In der Stadt Kansas City im Mittleren Westen der USA haben zwei Männer in einer Bar am frühen Sonntagmorgen um sich geschossen und dabei vier Menschen getötet. Fünf weitere wurden verletzt, wie die örtliche Polizei mitteilte. Nach Angaben von US-Medien haben die Männer die Bar in der Stadt im Bundesstaat Kansas gegen 1.30 Uhr betreten und daraufhin mit Pistolen das Feuer eröffnet. Die Schützen sind den Berichten zufolge noch nicht gefasst. Details zu den Tätern waren zunächst unklar.

Ein Sicherheitsposten hätte vor Ort sein müssen

In der Nacht befanden sich rund 40 Gäste in der Bar, wie der TV-Sender ABC unter Berufung auf die Polizei berichtete. Dem Angriff sei nach Ansicht der Ermittler ein Streit vorausgegangen. ABC zufolge hätte vor der Bar ein Sicherheitsposten stehen sollen – aber der war nicht zur Arbeit erschienen. (best/dpa)

Kitzbühel: Mann soll Ex-Freundin, ihren Partner und ihre Familie erschossen haben

In dem beliebten Skiort Kitzbühel in Österreich soll ein 25-Jähriger fünf Morde in dem Elternhaus seiner Ex-Freundin begangen haben.