Mit einer schlagfertigen Antwort hat eine Kioskverkäuferin im Sauerland einen Räuber in die Flucht geschlagen. Auch ein zweiter Überfallversuch des mutmasslich gleichen Täters missglückte.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Eine Kioskverkäuferin hat im Sauerland eine flinke Zunge bewiesen und so einen Räuber in die Flucht geschlagen.

Täter ergreift ohne Beute die Flucht

"Nimm du erstmal den Helm ab. Dann mache ich ein Foto von dir", soll die Frau gesagt haben, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der junge Mann, der den Kiosk am Freitagabend in Schmallenberg mit Vollvisierhelm überm Kopf betreten und Geld verlangt habe, sei daraufhin ohne Beute geflüchtet - vermutlich auf einem Motorroller.

Eine halbe Stunde später kam es dann in einem Restaurant in der Nähe zu einem Überfall. Nach Polizei-Angaben sprach der Täter die Bedienung mit den Worten "Kasse auf" an. Da die Bedienung nicht reagiert habe, sei der auch diesmal mit Motorradhelm vermummte Täter geflüchtet - wieder mit einem Zweirad. Obwohl die Personenbeschreibungen nicht ganz übereinstimmten, ging die Polizei in beiden Fällen vom selben Täter aus. Von ihm fehlte noch jede Spur.  © dpa

Bildergalerie starten

World Press Photo 2018: Der Gewinner und die anderen Nominierten

Die "World Press Photo Foundation" ist eine gemeinnützige Organisation, die jedes Jahr die besten Pressefotos des Jahres sucht. Nun hat sie das World Press Photo 2019 gekürt. Wir zeigen einige der Sieger-Bilder. (thp/dag/mar)