In einem Nationalpark in Thailand haben Mitarbeiter eine erschreckende Entdeckung gemacht: Sie fanden einen toten Hirsch, der sieben Kilogramm Müll in seinem Magen hatte. Nun möchten die Betreiber des Parks das Plastikproblem angehen.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Gummihandschuhe, Plastiktüten und Instantkaffeebeutel: Im Khun Sathan National Park in Thailand haben Mitarbeiter am 25. November einen toten Hirsch entdeckt, der sieben Kilogramm Müll in seinem Magen hatte. Auch Männerunterwäsche, Instantnudeln und ein kleines Handtuch waren darunter.

Das Tier habe vor seinem Tod bereits eine "sehr lange Zeit" Plastik gefressen, wie ein Sprecher des Parks der "BBC" mitteilte. Der Müll hat vermutlich den Verdauungskanal des Hirsches verstopft. "Weitere Untersuchungen werden eingeleitet", erklärte Kriangsak Thanompun vom Department of National Parks, Wildlife and Plant Conservation in Thailand weiter.

Einheimische sollen Müll aufsammeln

Auf Facebook wurden vor allem die Parkbesucher kritisiert. "Wenn du in einen Nationalpark gehst, dann nimm‘ deinen Müll wieder mit", hiess es dort unter anderem. Ein weiterer Nutzer schreibt: "Das ist etwas, das von frühester Kindheit an gelehrt und umgesetzt werden muss. Wenn sie erwachsen sind, ist es schwierig, sie zu ändern."

Thanompun erklärt, dass ein Drei-Phasen-Plan ins Leben gerufen werden soll. Demnach sollen die Einheimischen dazu angehalten werden, Plastik und anderen Müll im Nationalpark aufzusammeln. Der Plan sieht ausserdem vor, dass sich ein Komitee verstärkt mit der Abfallwirtschaft beschäftigt. Die Öffentlichkeit soll für das Thema sensibilisiert werden.

Vor ein paar Monaten hat der Tod eines Dugongbabys bereits für Bestürzung in Thailand gesorgt. Das Tier war gestorben, weil es grosse Mengen an Plastik im Magen hatte. Der Müll im Darm des Tieres hatte eine Gastritis und eine Blutvergiftung ausgelöst.

Thailand ist eines der Länder, die am meisten Plastiktüten verbrauchen. "Greenpeace" hat erklärt, dass in dem Land jedes Jahr rund 75 Milliarden Plastiktüten weggeworfen werden. Viele Unternehmen haben deswegen angekündigt, dass sie ab Januar 2020 keine Plastiktüten mehr anbieten werden. (ff)

Verwendete Quellen:

  • BBC: "Thai deer found dead with 7kg of 'underwear, plastic bags' in stomach"
Teaserbild: © AFP