Ende Januar sorgte der Unfalltod von Kobe Bryant und seiner Tochter Gianna weltweit für grosse Erschütterung. Jetzt versucht Witwe Vanessa Bryant, ihre Trauer auf Instagram in Worte zu fassen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

"Ich wünschte, sie wären hier und dieser Albtraum wäre vorbei" - mit diesen emotionalen Worten richtet sich Vanessa Bryant nach dem Verlust ihres Mannes Kobe Bryant und ihrer Tochter Gianna derzeit an ihre Instagram-Follower.

Zu einem Video, in dem die beiden beim Basketball spielen zu sehen sind, erklärt die 37-Jährige, dass sie das tragische Unglück immer noch nicht begreifen könne: "Mein Gehirn weigert sich zu akzeptieren, dass Kobe und Gigi weg sind. Ich kann den Verlust beider nicht zeitgleich verarbeiten." Sie versuche zu verstehen, dass Kobe weg sei, aber ihr Körper könne nicht akzeptieren, dass Gigi nie wieder zu ihr zurückkomme.

Vanessa Bryant lässt ihren Emotionen freien Lauf

Vanessa Bryant fragt sich: "Wie soll ich jeden Morgen aufstehen, wenn sie es nicht mehr kann?" Die Witwe von Kobe Bryant sei deswegen am Boden. Nichtsdestotrotz wolle sie stark sein, und zwar für ihre drei anderen Töchter Natalia, Bianka und Capri.

Vanessa Bryant verlor ihren Mann und ihre Tochter auf einen Schlag: Am 26. Januar 2020 kamen Kobe Bryant und Gigi bei einem Helikopter-Absturz in der Nähe von Los Angeles ums Leben. Mit ihnen starben auch sieben weitere Insassen.  © 1&1 Mail & Media / CF

Mann und Tochter verloren: Erste Worte von Kobe Bryants Frau

Kobe Bryant und seine 13-jährige Tochter Gianna verstarben vor wenigen Tagen bei einem Helikopterunfall. Jetzt meldet sich die trauernde Witwe mit einem rührenden Statement zu Wort.