Am Donnerstagabend ist auf der Bundesstrasse 10 ein Reisebus umgekippt. Eine Windböe hatte ihn erfasst. Acht Menschen wurden bei dem Unfall verletzt.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Ein Reisebus aus Kroatien ist auf der schneeglatten Bundesstrasse 10 bei Ulm von einer Windböe erfasst worden und umgekippt. Acht Menschen seien bei dem Unfall bei Tomerdingen im Alb-Donau-Kreis am späten Donnerstagabend verletzt worden, teilte die Polizei am frühen Freitagmorgen mit.

Der 48-jährige Fahrer und eine 53 Jahre alte Passagierin erlitten schwere Verletzungen. Der Bus war in Richtung Stuttgart unterwegs. Die B10 musste über mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Sie konnte nach Angaben der Behörden erst am Morgen wieder freigegeben werden. Zwei Schwerlastkräne bargen das Fahrzeug. Der entstandene Schaden soll rund 200.000 Euro betragen.  © dpa

Bizarre Szenen vor Klinik: Coronavirus-Infizierter gibt Pressekonferenz

Reporter warteten vor einem Krankenhaus in Georgien auf einen Sprecher der Klinik, als plötzlich ein Unbekannter vor die Kameras trat. Nur kurze Zeit später wurde der Mann - anscheinend ein Coronavirus-Patient - von zwei Krankenschwestern wieder zurück in die Klinik gezerrt.
Teaserbild: © Ralf Zwiebler/dpa