In Rheinland-Pfalz hat eine Frau einen in ihrer Wohnung verirrten Vogel für eine Drohne gehalten und die Polizei gerufen. Das Tier wurde eingefangen und in der Natur ausgesetzt.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Eine Frau in Rheinland-Pfalz hat wegen einer vermeintlichen Drohne in ihrer Wohnung die Polizei alarmiert. Das Flugobjekt entpuppte sich jedoch als verirrter Vogel, wie die Polizei in Neustadt an der Weinstrasse am Freitag mitteilte.

Verdächtige Geräusche in Wohnung

Demnach hörte die Frau am Donnerstagnachmittag verdächtige Geräusche in ihrer Wohnung und vermutete eine Drohne.

Sie rief die Polizei, um den Ursprung des Brummens überprüfen zu lassen. Die Beamten fanden die Quelle der Geräusche bereits nach kurzer Zeit. Ein Vogel hatte sich in die Wohnung verirrt. Er wurde eingefangen und in der Natur wieder ausgesetzt.  © AFP

Am Check-in: Kleiner Junge macht Spritztour auf Gepäckband

Ein Zweijähriger ist am Montag auf dem Flughafen von Atlanta am Check-in auf ein laufendes Gepäckband geklettert, Überwachungskameras filmten die fünfminütige Fahrt auf der Gepäckförderanlage. Der Kleine kam mit leichten Verletzungen davon.