• Beim Kuscheln mit Hund oder Katze fällt es plötzlich unangenehm auf.
  • Wenn das Tier gähnt oder einem über das Gesicht schleckt, kommt ein unangenehmer Geruch auf.
  • Was hinter tierischem Mundgeruch steckt und was Besitzer dagegen tun können.

Mehr Ratgeberthemen finden Sie hier.

Der Mundgeruch des Haustieres kann für den Besitzer nicht nur unangenehm sein. Er kann auch auf ein gesundheitliches Problem des Vierbeiners hinweisen, wie Tierärztin Tina Hölscher von Aktion Tier erklärt: "Mundgeruch bei unseren Haustieren kann verschiedene Ursachen haben." So könne hinter dem fauligen Geruch eine ernsthafte Erkrankung stecken. "Dem sollte der Tierbesitzer immer auf den Grund gehen", rät die Veterinärin.

Geruch von Tierfutter im Atem ist harmlos

Harmlos seien Düfte, die lediglich vom Tierfutter ausgehen. In diesen Fällen riecht die Atemluft aber auch tatsächlich nach dem soeben vom Tier verspeisten Futtermittel. Diese Duftnote unterscheide sich von Gerüchen, die durch Krankheiten bedingt sind.

Falls der Atem säuerlich riecht: Das Futter wird dann möglicherweise nicht gut vertragen. Hier könne ein Futterwechsel Abhilfe schaffen. Die Umstellung auf andere Nahrung sollte allerdings nie abrupt, sondern immer über einen Zeitraum von etwa einer Woche Schritt für Schritt erfolgen, indem täglich immer etwas mehr von dem neuen und weniger vom ursprünglichen Futter gegeben wird, empfiehlt Hölscher.

Mundgeruch bei Vierbeinern kann Hinweis auf Entzündungen sein

Falls der Atem faulig riecht: "Hinter eitrigem Atem stecken fast immer Entzündungen des Zahnfleischs oder des Zahnhalteapparates", warnt Hölscher. Das könne schmerzhaft für den Hund ausgehen und sollte vom Tierarzt untersucht werden.

Damit es nicht erst so weit kommt, können Besitzer vorbeugen. Hölscher rät zum Putzen der Tierzähne von klein an. "Tolerieren die Tiere das Putzen nicht, kann der Tierhalter das Zahnfleisch wenigstens mit Chlorhexidin-Gel betupfen", empfiehlt die Veterinärin. Das mache fast jeder Vierbeiner mit und helfe sehr gut gegen Entzündungen und damit auch gegen den unangenehmen Mundgeruch. (spot/dpa)

Lesen Sie auch: Hausmittel gegen Mundgeruch beim Menschen

Zum Weltkatzentag: Fünf überraschende Fakten über Katzen

Zum Weltkatzentag: Fünf überraschende Fakten über Katzen

Hauskatzen sind die Chefs im Internet: Sie begeistern mit ihrer lustigen Art weltweit. Der Eindruck entsteht: Wir kennen die Tiere in- und auswendig. Dennoch gibt es einige Fakten über die beliebten Haustiere, die nicht jeder kennt. Fotocredit: imago images / MiS