• Die Namensfindung für das eigene Kind ist nicht einfach.
  • Denkt man an seine liebsten Heldinnen und Helden der Kindheit zurück, kann das helfen.
  • Diese Charaktere aus Kinderbüchern sind besonders beliebt.

Mehr zum Thema Familie

Die Suche nach einem passenden Namen für das eigene Kind kann zu einer echten Herausforderung werden. Wer sich damit schwertut, sollte einmal an die Helden aus der eigenen Kindheit zurückdenken. Beliebte Kinderbücher bieten mehr als genug Namensvorschläge.

Starke Kinderbuch-Protagonisten als Vorbilder für Babynamen

Erich Kästners im Jahr 1929 erschienener Roman "Emil und die Detektive" liefert einen schönen Vornamen: Emil. Der aus dem Lateinischen stammende Vorname bedeutet "der Eifrige".

Eine weitere Namensidee lässt sich dem Gesellschaftsroman "Oliver Twist" von Charles Dickens entnehmen. In dem Werk geht es um den gleichnamigen Protagonisten, der als Findelkind in einem englischen Armenhaus aufwächst und später in London an einen skrupellosen Hehler gerät. Oliver bedeutet übersetzt "der Friedliche". Hier finden Sie weitere Vornamen für Jungen mit einer positiven Bedeutung

Weitere Inspiration stammt von Astrid Lindgren. Ihr Werk "Ronja Räubertochter" erschien 1981. Die Protagonistin Ronja ist Teil einer Räuberbande und schliesst Freundschaft mit Birk, einem Jungen aus der verfeindeten Räuberbande. Ihr Name kommt ursprünglich aus dem Russischen und stellt die Kurzform von Veronika dar, was übersetzt "die Siegreiche" bedeutet.

Auch Matilda musste im gleichnamigen Kinderroman von Roald Dahl aus dem Jahr 1988 tapfer sein. Sie ist bekannt für ihren aussergewöhnlichen Charakter und ihre besonderen Kräfte, die sie gegen ihre Feinde nutzt. Der Vorname Matilda ist eine Ableitung des altdeutschen Vornamens Mathilde und bedeutet "mächtige Kriegerin".

Lesen Sie auch: Vorsicht, doppeldeutig: Diese Babynamen haben eine versteckte Bedeutung

Peter, Justus und Bob von den "Drei Fragezeichen"

"Die drei Fragezeichen" bieten gleich drei Namensvorschläge, nämlich Justus, Peter und Bob. Das Detektiv-Trio ist Teil der Jugendbuch-Reihe, die in Deutschland 1968 erschienen ist. Justus bedeutet "der Gerechte", während Peter "der Fels" bedeutet. Bob lässt sich von Robert herleiten und bedeutet "der Strahlende".

"Robin Hood", "Alice aus dem Wunderland" und "Biene Maja" machten Vornamen berühmt

Den ähnlichen Namen Robin kennt man auch aus "Robin Hood". Er ist der Held vieler englischer Volksballaden aus dem Spätmittelalter und der frühen Neuzeit. Charakterisiert wird er als Räuberhauptmann und ausgezeichneter Bogenschütze. Robin ist die Kurzform für Robert und stammt damit aus dem Germanischen.

Ebenso ein beliebter Vorname ist Maja. Die "Biene Maja" ist die Hauptfigur in zwei Anfang des 20. Jahrhunderts erschienenen Romanen des deutschen Schriftstellers Waldemar Bonsels. Der Name der Honigbiene bedeutet so viel wie "die Höhere" oder "goldene Locke". Noch mehr weibliche Vornamen mit besonderer Bedeutung finden Sie hier.

Dank "Alice im Wunderland" ist auch Alice ein beliebter Vorname. Das Kinderbuch des britischen Schriftstellers Lewis Carroll ist erstmals 1865 erschienen. 2010 kam der passende Film dazu heraus. Der Vorname Alice ist die Kurzform des Namens Adelheid und bedeutet "von edlem Wesen".   © 1&1 Mail & Media/spot on news

Diese fünf Babynamen sind skurril - aber in Deutschland erlaubt

Manche Eltern möchten, dass sich ihre Kinder von anderen abheben und geben ihnen deshalb aussergewöhnliche Namen. Diese fünf gehören dazu! (Bildnachweis: istock/Strelciuc Dumitru)