Zu Gast im Botín: Schlemmen bei Spaniens uralter Attraktion

Kommentare0
Das Restaurant Sobrino de Botín liegt in der Calle de los Cuchilleros im Zentrum von Madrid.
Der Koch schiebt Spanferkel in den Holzkohleofen. Sie sind die Spezialität des Hauses.
Zubereitete Spanferkel in der Küche des Botín. Rechts ein mit Kacheln verzierter Holzkohleofen aus dem Jahr 1725.
Der Weinkeller des "Sobrino de Botín". Hier lagern viele Flaschen des Weines Rioja.
Die Urkunde des Guinness-Buchhs, das das Botín seit 1987 als ältestes Restaurant der Welt führt.
Eine alte Ladenkasse mit dem Eröffnungsjahr des "Sobrino de Botín": 1725.
José González leitet das Lokal seit 1987. Seine Familie hatte es Anfang der 1930er Jahre gekauft.