Ritter mit Rost im Getriebe: "Kingdom Come: Deliverance"

Kommentare0
Die Entwickler von "Kingdom Come Deliverence" haben nach eigenen Angaben grossen Wert auf authentische Darstellung der Vorzeit gelegt. Dazu wurde eine Historikern engagiert.
Vögel in der Luft, Menschen am Strassenrand: "Kingdom Come Deliverence" macht mit seiner Detailfülle manch technische Schwäche wett.
Im Vergleich zu anderen Rollenspielen sind Kämpfe in "Kingdom Come Deliverence" eher selten. Den finseteren Gesellen in diesem Gehölz hat das aber wohl niemand gesagt.
Das Kampfsystem von "Kingdom Come Deliverence" ist recht kompliziert und schwer zu erlernen. In Gruppengefechten verliert man schnell die Übersicht.
"Kingdom Come Deliverence" erzählt die Geschichte des fiktiven Heinrich, der vor dem Hintergrund eines Herscherstreits Rache für seine ermordeten Eltern üben will.
"Kingdom Come Deliverence" spielt seine Stärken vor allem in der detaillierten und mit Leben gefüllten Spielwelt aus. Überall gibt es etwas zu entdecken.