• In der Schweiz werden die Corona-Massnahmen gelockert.
  • Die Einreise von Bürgern aus Drittstaaten wie den USA ist nun wieder möglich.
  • Ausserdem dürfen Wasserparks, Diskotheken und Tanzlokale wieder öffnen.

Mehr aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier

Die Schweiz lockert die Corona-Massnahmen und öffnet zugleich ihre Grenzen weiter als bisher. So sei jetzt auch die Einreise von Bürgern aus Drittstaaten wie den USA oder Serbien wieder möglich, teilte der Bundesrat am Mittwoch mit.

Beschränkungen gelten nur noch für Gäste aus Gebieten mit besorgniserregenden Virusvarianten. Wer von dort kommt - zum Beispiel aus Grossbritannien - und weder geimpft noch genesen ist, braucht einen negativen Corona-Test und muss in Quarantäne.

Weiterhin Maskenpflicht in Innenräumen

Bei Treffen in Restaurants entfällt ab Samstag die Obergrenze von zugelassenen Gästen pro Tisch. Die bisherige Pflicht zum Home-Office werde durch eine Empfehlung ersetzt. Freizeitbetriebe oder Sporteinrichtungen können ihre Kapazität voll ausnutzen. Wasserparks dürfen wieder öffnen. Das gelte auch für Diskotheken und Tanzlokale, sofern die Gäste getestet, geimpft oder genesen seien.

Die Öffnung sei Folge der weiterhin sehr positiven Entwicklung bei den Corona-Neuinfektionen, hiess es. Ausserdem werde bis Ende des Monats jeder zweite erwachsene Bürger vollständig geimpft sein. Zu den wenigen noch bestehenden Auflagen gehört die Maskenpflicht in Innenräumen. (ff/dpa)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - aussergewöhnliche Fotos aus aller Welt.