Schweiz

Die UNO-Mitgliedstaaten treffen sich am Montag in Marokko, um ein internationales Abkommen zu verabschieden, das ...

Wie steht es um den Lateinunterricht in der Schweiz? Trotz offensichtlicher und wiederkehrender Probleme halten ...

Die Schweizer bleiben störrisch: vorerst keine engere Bindung an die EU. Der von Brüssel geforderte Rahmenvertrag wird noch nicht unterschrieben. Börsenhändler sind die ersten Leidtragenden.

Wer in die Schweiz fährt, weiss: Hier muss der Verbraucher tiefer in die Tasche greifen. Doch es gibt Hoffnung. Ab 2022 sollen die Industriezölle, die Kleidung und andere Produkte teurer machen, abgeschafft werden.

Was hat uns Schweizer 2018 am meisten bewegt? Was bereitet uns die grössten Sorgen? Die alljährliche Umfrage der Credit Suisse gibt Auskunft und liefert zum Teil überraschende Erkenntnisse.

Die Bewohner einer Berggemeinde in der Schweiz sollen sich Schutzkeller zulegen. Dazu wurden sie durch die Behörden aufgefordert. Schuld daran ist ein verschüttetes Munitionslager.

Das Schweizer Parlament hat zwei neue Ministerinen. Wegen der Rücktritte von Johann Schneider-Amman und Doris Leuthard wählten die Abgeordnet am Mittwoch Viola Amherd und Karin Keller-Sutter in die Regierung. 

Die Initiative kommt gut an: Wird die industrielle Tierhaltung in der Schweiz bald komplett verboten?

Immer mehr Schweizer wollen sich eine Waffe anschaffen.  Die Hindernisse sind gering: Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Kantone so gut wie jedes Waffengesuch bewilligen.

Die Schweiz will ihre Treibhausgas-Emissionen bis 2030 halbieren. Aber wie? Die Antwort muss im Parlament gefunden ...

Die Schweizer Nationalmannschaft trifft in der Qualifikation zur EM 2020 in der Gruppe D auf Dänemark, Irland, Georgien und Gibraltar. Als Gruppensieger in der Nations League waren die Schweizer für die Qualifikation als Gruppenkopf gesetzt. Nur ein Gegner nötigt den Eidgenossen wirklich Respekt ab.

Im März 2019 startet die Qualifikation für die EM 2010 in zwölf Ländern. Am heutigen Sonntag werden die Gruppen ausgelost. Deutschland drohen gleich mehrere Hammer-Gegner. Die Auslosung im Live-Ticker.

Russische Ex-Elitekämpfer sollen im Ausland Strassenkämpfer ausbilden - auch in der Schweiz.

Noch nie zuvor war eine EM-Qualifikation so gross und so kompliziert. Nie zuvor auch waren von vornherein so viele Duelle ausgeschlossen. Fest steht, dass die deutsche Nationalmannschaft durch das Abrutschen in Lostopf zwei starke Kontrahenten drohen.

In der Schweiz sind sechs von zehn berufstätigen Frauen in Teilzeit beschäftigt. Das ist fast ein Rekordwert für Europa, der sich mit der schwierigen Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie der sehr traditionellen Geschlechterrollen-Verteilung in der Schweiz erklären lässt.

Die in den letzten Jahren mehr und mehr in Rücklage geratene Christlichdemokratische Volkspartei sucht neuen Schwung. Sie steigt mit zwei Frauen ins Rennen um die Nachfolge ihrer sehr beliebten Verkehrs- und Energieministerin Doris Leuthard.

Das Schweizer Engagement im Nahen Osten ist umstritten. Im Mai sorgte Aussenminister Ignazio Cassis mit einer sehr kritischen Stellungnahme zur UNO-Agentur für palästinensische Flüchtlinge UNRWA für Aufsehen.

Steife Etikette liegt ihm nicht. Paul Seger (59), der neue Botschafter der Schweiz in Deutschland, sieht keinen ...

Forscher haben das Geheimnis um das massenhafte Sterben von Bachforellen in alpinen Gewässern gelüftet. Viele Tiere in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind einem bislang unbekannten Killer zum Opfer gefallen.

Die Sitzungen der grossen Parlamentskammer der Schweiz werden während eines Jahres nicht wie üblich in deutscher ...

In Kanton Solothurn sind mehrere Menschen bei einem Wohnungsbrand gestorben. Unter den Toten befanden sich laut Polizeiangaben auch Kinder.

Die Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger wollen die Bundesverfassung nicht absolut über das Völkerrecht ...

Sind Kühe mit Hörnern glücklicher als Enthornte? Der Schweizer Bauer Capaul sagt ja und kämpft für mehr Kühe mit Hörnern per Volksabstimmung. Nach anfänglicher Sympathie sind viele Schweizer aber abgesprungen.

Die Schweizer Stimmberechtigten im In- und Ausland befinden dieses Wochenende über drei Vorlagen: die Selbstbestimmungs-Initiative, die Hornkuh-Initiative und eine Gesetzesänderung zur Überwachung von Versicherten. Gemäss letzten Umfragen wird sich das Stimmvolk voraussichtlich weigern, dem Schweizer Recht Vorrang vor dem Völkerrecht einzuräumen.