Eine 38 Jahre alte Autofahrerin in Stralsund streifte unter Einfluss von Betäubungsmitteln ein parkendes Auto. Im Anschluss lief sie zu Fuss nach Hause und versteckte sich vor der eintreffenden Polizei in ihrem Kleiderschrank.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Eine Autofahrerin hat sich in einem Schrank vor der Polizei versteckt, nachdem sie kurz zuvor einen parkenden Wagen beschädigt hatte.

Frau versteckte sich in Schrank

Zeugen beobachteten am Freitagabend in Stralsund, wie sie rückwärts in eine Strasse fuhr und das Auto streifte. Danach parkte die 38 Jahre alte Frau ihren Wagen und lief zu Fuss weiter, wie die Polizei mitteilte.

Unter ihrer Anschrift trafen die Beamten auf zwei Männer, sie liessen die Polizisten in die Wohnung. Nach einer kurzen Suche entdeckten die Polizisten die Frau in dem Kleiderschrank. Die 38-Jährige soll unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden haben, in der Wohnung seien Drogen sichergestellt worden.

Gegen die Frau wurde Anzeige erstattet, ausserdem werde wegen des illegalen Besitzes von Drogen ermittelt. Der bei dem Unfall entstandene Schaden liegt bei rund 2.200 Euro.  © dpa

Zwei Verehrer eines jungen Mädchens haben in der Nacht zu Samstag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Sie wurden für Einbrecher gehalten - dabei wollten sie nur ihre Angebetete besuchen.