Ende November stellte Tesla-Chef Elon Musk den Cybertruck vor. Schon damals kam es zu einer Panne. Jetzt hatte Musk wieder ein Problem: Bei einem der ersten öffentlichen Fahrten des Elektro-Pick-ups baute er einen kleinen Unfall.

Mehr Auto-Themen finden Sie hier

Elon Musk scheint vom Pech verfolgt zu werden. Bereits bei der offiziellen Präsentation seines neuen Tesla-Cybertrucks kam es zu einer Panne. Nun ist ihm das nächste Missgeschick passiert.

Musk überfährt Verkehrspoller

Der Tesla-Chef testete den Elektro-Pick-up in den letzten Tagen auf öffentlichen Strassen. Nach einem Restaurantbesuch in Malibu (Kalifornien) erregte er nun besondere Aufmerksamkeit. In einem Video auf dem Twitter-Account von "Tesmanian.com", einem Internetportal für Tesla-Zubehör, ist der Vorfall zu sehen.

Beim Verlassen des Restaurant-Parkplatzes rammte Musk in der Ausfahrt einen Verkehrspoller des Parkservices und fuhr prompt darüber. Ohne anzuhalten düste er weiter auf die Hauptstrasse, als wäre nichts passiert.

Auch Edward Norton bewundert den Cybertruck

Der geparkte Truck war zuvor von vielen Menschen bewundert worden, wie die Promiseite "TMZ" berichtet. Darunter soll sich auch Hollywood-Star Edward Norton befunden haben.

Ende November stellte Elon Musk das neue Fahrzeug in Los Angeles vor. Als Designchef Franz von Holzhausen eine Metallkugel gegen eins der Fenster warf, zeigte das Panzerglas Risse. Musk entfuhr daraufhin ein Fluch. "Das war vielleicht ein wenig zu stark", sagte er.

Bei einem weiteren Wurf splitterte jedoch auch die zweite Scheibe des Cybertrucks. In den Tests zuvor sei so etwas noch nie passiert, erklärte der Tesla-Chef. (tae)  © spot on news

Bildergalerie starten

Teslas "Cybertruck": Fakten über den neuen Elektro-Pickup

Firmenchef Elon Musk hat am Donnerstag Teslas neuen Elektro-Pickup vorgestellt. Bei der Präsentation ging allerdings nicht alles glatt. Und trotzdem wurde der Wagen am ersten Wochenende bereits knapp 200.000 Mal reserviert.