Im amerikanischen Southaven erlebte ein junges Paar ein verfrühtes Weihnachtswunder: Lauren und Keith Chalk hatten die Hoffnung auf ein eigenes Baby bereits aufgegeben - doch dann bemerkte Lauren, dass sie schwanger war. Und das bereits in der 38. Woche. Neun Tage später kam ihr Sohn auf die Welt.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Lauren und Keith Chalk hatten jahrelang versucht, Nachwuchs zu bekommen. Doch das Paar aus Southaven im US-Bundesstaat Tennessee hatte es schwer: Lauren erlitt zwei Fehlgeburten und gab irgendwann die Hoffnung auf, auf natürlichem Wege schwanger zu werden.

"Mein Mann und ich dachten schon, dass es uns nicht bestimmt ist, Kinder zu haben", sagte sie dem US-Sender WHBQ-TV.

Doch am 2. Dezember bekam sie ihr erstes Kind – gerade mal neun Tage, nachdem sie herausgefunden hatte, dass sie schwanger war.

Plötzlich ging alles ganz schnell

Lauren war über Thanksgiving zu Besuch bei ihren Eltern, als sie sich nicht wohlfühlte. Ihre Mutter habe ihr geraten, einen Schwangerschaftstest zu machen. Zu ihrem grossen Erstaunen fiel dieser positiv aus.

So schnell wie möglich versuchten Lauren und ihr Mann Keith, einen Arzttermin zu bekommen, allerdings mussten sie bis nach dem Feiertag darauf warten.

Als sie dann beim Frauenarzt war und dort ein Bild des Ultraschalls sah, war die Überraschung noch grösser. "Da war ein ausgewachsenes Baby auf dem Bildschirm zu sehen", berichtete Lauren.

Schwangerschaft in 38. Woche bemerkt

Sie war bereits in der 38. Schwangerschaftswoche. Dabei ging sie davon aus, vielleicht im vierten oder fünften Monat schwanger zu sein. Eine reguläre Schwangerschaft dauert im Durchschnitt 40 Wochen.

Nach Entdeckung der Schwangerschaft ging es richtig schnell: Die Ärzte teilten der werdenden Mutter mit, sie solle das Baby aus gesundheitlichen Gründen noch am selben Tag bekommen. So brachte Lauren ihren Sohn Wyatt auf die Welt. Er war bei der Geburt 2,4 Kilogramm schwer und fast 46 Zentimeter gross. "Ich glaube nicht, dass ich jemanden mehr lieben könnte als ihn", sagte Lauren der Lokalzeitung "Commercial Appeal".

Auch der frisch gebackene Vater Keith schwärmte in einem Facebook-Post: "Er ist das beste Geschenk, das man mir machen konnte. Er ist das beste Weihnachtsgeschenk seit Jesus!"

Krankheit als Grund für unbemerkte Schwangerschaft

Doch wie ist es möglich, dass eine Frau ihre Schwangerschaft nicht bemerkt? Lauren sagte "Commercial Appeal", sie habe sich während dieser Zeit nie sonderlich schlecht gefühlt. Ab und zu habe sie zwar eine Bewegung in ihrem Bauch gespürt, sie aber als Blähungen abgetan. Sie habe auch nicht sonderlich zugenommen.

Seit ihrem 15. Lebensjahr leidet Lauren am polyzystischen Ovarial- oder Ovarsyndrom (PCOS). Dabei handelt es sich um eine hormonelle Störung, die Perioden, Fruchtbarkeit und die Hormone von Frauen beeinflusst und oft Gewichtszunahme, Gesichts- und Körperbehaarung, Akne sowie Haarausfall mit sich bringt.

Deshalb habe sich die 28-Jährige auch nicht gewundert, als sie ihre Periode über lange Zeit nicht bekam. "Das ist bei mir normal", erklärte sie.

Irene Peregrin, Ärztin für Frauenheilkunde am Health Science Center an der Universität von Tennessee, sagte "Commercial Appeal", dass Laurens Geschichte sie gar nicht verwundere. Fälle wie diese habe sie schon öfters erlebt. "Es ist nicht ungewöhnlich, besonders bei Patientinnen, die an PCOS leiden", erklärte Peregrin. (kad)

Verwendete Quellen:

  • Commercial Appeal: 'Miracle baby': Southaven woman finds out she's pregnant — nine days before giving birth
  • WSB-TV: 'Best Christmas gift since Jesus': Woman finds out she's pregnant 9 days before giving birth
  • Facebook

Unglaublich süss: Taubes Baby hört auf einmal Geräusche

Die vier Monate alte Georgina Addison wurde taub geboren. Deshalb trägt das Baby Hörgeräte, die jeden Morgen von den Eltern eingeschalten werden. Jedes Mal erstrahlt dabei ein riesiges Lächeln auf dem Gesicht des Kindes.