Ein Autofahrer in Essen begeht Fahrerflucht nach einem Unfall. Doch dabei vergass er sein Haustier, wie die Polizei mitteilt.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Bei einer Unfallflucht hat ein Autofahrer in Essen seinen Dackel verloren. Der kleine Hund habe "offenbar das unrechte Verhalten seines mutmasslichen Herrchens nicht dulden" wollen, teilte die Polizei mit. Sein Besitzer suchte am Freitag unerkannt das Weite.

Dackel des Unfallfahrers kommt vorerst ins Tierheim

Das Tier war durch eine aufgesprungene Beifahrertür entkommen. Das unbekannte Herrchen hatte am frühen Morgen zuvor versucht, seinen Kleinwagen zu wenden und dabei ein geparktes Auto beschädigt. Zeugen wiesen den Unfallfahrer noch auf den Schaden hin - vergeblich.

Die Polizei versorgte den Dackel laut Mitteilung "mit Leckerchen und Wasser" und brachte ihn in ein Tierheim. Die Beamten hoffen nun, dass sich der Besitzer trotz der Unfallflucht doch noch meldet. (dpa/sap)

Mann rettet neun Hunde aus winzigem Käfig

Ein Mann in Kambodscha hat neun Hunde gerettet, die zum Schlachten verkauft werden sollten. Er bezahlte dem Händler 350 Dollar, um die Tiere aus einem winzigen Käfig freizulassen.