Als sich Täter an einem Juwelier-Geschäft in London zu schaffen machten, hatten sie wohl nicht damit gerechnet, dass plötzlich ein Polizist neben ihnen steht - in Unterhose. Doch genau das ist in der Nacht zu Freitag passiert und zeigt, dass Polizisten eigentlich immer im Dienst sind.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Nur mit seinen Boxershorts bekleidet, hat ein Polizist vier Diebe in einem Juwelier-Geschäft in London in die Flucht geschlagen. Der 29-Jährige wachte in der Nacht zum Freitag auf, als die Einbrecher die Fenster des Geschäfts in seiner Nähe zerstörten.

Als der Polizist leicht bekleidet am Tatort erschien, hätten die Täter vergeblich mit einer Spitzhacke nach ihm geworfen. Der Mann stürmte daraufhin mit der Hacke auf die Täter los, die ohne Beute mit ihren Mopeds flüchteten. Weitere Einbruchswerkzeuge wie einen Vorschlaghammer hinterliessen sie den Angaben zufolge am Tatort.

Polizist in Boxershorts verjagt Diebe

Der Polizist hatte sich bei seinem Einsatz zwar an einer Scherbe den Fuss aufgeschnitten, blieb ansonsten aber unverletzt. Er sei froh, die Täter in die Flucht geschlagen zu haben.

"Falls so ein Fall nochmals vorkommt, hoffe ich etwas mehr Kleidung anzuhaben", sagte der Mann, der erst seit kurzem bei Scotland Yard arbeitet. Der Fall zeige, dass Polizisten eigentlich immer im Dienst seien, sagte seine Vorgesetzte.  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die aussergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.