Nach der Vergewaltigung einer jungen Frau in Basel sucht die Polizei nach den beiden Männern, die die Tat begangen haben. Sie ereignete sich nach Auskunft der Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt am Freitagabend zwischen 18 und 19 Uhr.

Mehr Panorama-Themen finden Sie hier

Demnach war das in Basel nicht ortskundige Opfer mit einer Freundin unterwegs. Im Anschluss an einen Besuch in einem Lokal sei das Duo ans Rheinbord gegangen. Das spätere Opfer blieb alleine zurück, auf dem untersten Treppenabsatz der Rheinberme.

Frau festgehalten und vergewaltigt

Zwei Männer näherten sich und sprachen die Frau an. Ihr behagte das nicht. Am Versuch, sich zu entfernen, hinderten sie die beiden Unbekannten allerdings.

Einer hielt das Opfer fest, während der andere die Vergewaltigung vollzog. Anschliessend entfernten sich die beiden Gesuchten in unbekannter Richtung vom Tatort.

Exakte Beschreibungen der Täter

Die Beschreibungen der beiden Täter lauten wie folgt: Die erste Person ist zwischen 1,80 Meter und 1,85 Meter gross, weisser Hautfarbe, hat eine normale Statur, einen ovalen Kopf, eine überdurchschnittlich grosse Nase, kurze schwarze Haare, grosse Füsse. An ihnen trug der Mann weisse Turnschuhe. Er war zudem bekleidet mit einem weissen Langarmshirt und einer blauen Jeans. Er sprach Deutsch.

Die zweite Person 2 soll zwischen 20 und 23 Jahren alt gewesen sein, zwischen 1,65 Meter und 1,75 Meter gross, ebenfalls weisser Hautfarbe, zudem von kräftige Statur. Die kräftigen Hände fielen dem Opfer auf, ausserdem das runde Gesicht. In ihm wuchs ein Dreitagebart. Der Mann hatte kurze mittelbraune Haare. Er trug ein rotes T-Shirt, darüber eine schwarze Jacke und ausserdem Bluejeans. Auch er sprach Deutsch.

Mit Hinweisen bitte bei der Polizei melden

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Immer mehr in Frankreich lebende Stellensuchende schreiben sich bei Arbeitsvermittlungszentren in der Schweiz ein. ...