Polizeihund Rocky spürte in Melbourne einen Mann auf, der einen Unfall verursacht und Fahrerflucht begangen hatte. Wie sich herausstellte, handelt es sich um einen Autodieb.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Im australischen Melbourne wird ein Polizeihund als Held gefeiert. Der Vierbeiner heisst Rocky und ihm gelang am Sonntagmorgen ein besonderes Bravourstück.

Der Hund spürte blitzschnell einen Mann auf, der sich nach einem Unfall unerlaubt entfernt hatte – und sich als Autodieb entpuppte.

Fahrer fährt in Schranke und flüchtet

Um 3:00 Uhr morgens waren Rettungskräfte nach Mickleham nördlich von Melbourne gerufen worden, weil ein Auto in eine Schranke gekracht war, wie die australische "DailyMail" berichtet.

Der Fahrer des Wagens floh zu Fuss vom Ort des Geschehens, bevor die Polizei eintraf. Wie sich nach der Überprüfung des Autos herausstellte, handelte es sich um ein gestohlenes Fahrzeug.

Rocky nimmt Fährte auf – mit Erfolg

Als Polizeihund Rocky am Unfallort angekommen war, vergeudete er keine Zeit. Er begann sofort damit, den Fahrer aufzuspüren – und brauchte nicht lange: Auf einer nahegelegenen Pferdekoppel konnte die Polizei den 47 Jahre alten mutmasslichen Fahrer verhaften. Der Mann soll vorerst in Gewahrsam bleiben. Er habe zugestimmt, die Polizei vollumfänglich bei den weiteren Ermittlungen zu unterstützen.

Ob der Diensthund eine besondere Belohnung erhalten hat, und wenn ja, welche, ist nicht bekannt. Fest steht: Der Spürnaseneinsatz des Vierbeiners wird in Melbourne gefeiert – Rocky ist nun ein lokaler Held.  © 1&1 Mail & Media / CF