Der Hochsommer bleibt der Schweiz vorerst erhalten: Auch in den nächsten Tagen gibt es viel Sonnenschein und hohe Temperaturen, mancherorts klettert das Thermometer auf bis zu 34 Grad. Erst gegen Ende der Woche kommt eine kleine Abkühlung.

Die Woche wird wieder heiss und sonnig, erst am Freitag ist etwas Abkühlung möglich. Nach den Prognosen von "Meteoschweiz" wird es in der Deutschschweiz am Dienstag meist sonnig. In der zweiten Tageshälfte sind demnach vor allem über den Bergen Regenschauer möglich. Die Temperaturen klettern auf 29 Grad. Ähnlich präsentiert sich das Wetter in der Westschweiz, dort sind am Abend vereinzelt Schauer und Gewitter möglich. Mit lokalen Schauern muss man auch im Engadin rechnen.

Der Mittwoch wird laut "Meteoschweiz" in der Deutschschweiz und in der Westschweiz heiss und sonnig, über den Bergen könnte das ein oder andere Gewitter niedergehen. Die Spitzentemperaturen liegen bei 34 Grad im Wallis.

Zunächst hochsommerlich startet nach den Prognosen der Wetterexperten der Donnerstag. Im Tagesverlauf sind allerdings Gewitter und Schauer möglich. Etwas Abkühlung bringt der Freitag: Bei Bewölkung und Schauern erreichen die Temperaturen in der Deutschschweiz und in der Westschweiz 27 Grad, an der Alpensüdseite sind laut "Meteoschweiz" 28 Grad drin. (kab)