Die winzigen Pudu-Hirsche im Dortmunder Zoo haben Nachwuchs bekommen: In der Nacht zum Mittwoch wurde dort das Pudu-Kitz "Maya" geboren worden, wie der Zoo am Montag mitteilte.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Neu geborene Tier wiegen nur 700 bis 900 Gramm. Sie sind die ersten Tage sehr eng bei der Mutter. Das Gewicht des weiblichen Tieres konnte noch nicht festgestellt werden, weil beim Wiegen so kurz nach der Geburt Beinbruchgefahr bestehe, sagte eine Zoosprecherin.

Die sogenannten südlichen Pudus werden im ausgewachsenen Zustand nur 30 bis 40 Zentimeter gross. Sie leben in Freiheit in Wäldern und Büschen im Süden Chiles und stehen auf der Roten Liste bedrohter Arten. Im Dortmunder Zoo war zu Jahresbeginn ein Paar südlicher Pudus eingezogen.  © dpa

Bildergalerie starten

Bedrohliche Arten: Niedliche Tierchen werden zur Gefahr

Sie sehen süss und harmlos aus, aber zerstören bestehende Ökosysteme. Diese Tierchen sind in freier Wildbahn leider unerwünscht.