Thüringen

Weil er seinen plötzlichen Appetit auf Schokolade nicht stillen konnte, hat ein 25-Jähriger in Nordhausen (Thüringen) in einem Wutanfall mehrere Scheiben eingeschlagen.

In Thüringen wählte ein Mann innerhalb von zwei Stunden fast 90 Mal den Notruf der Polizei. In einer Notlage befand sich der Anrufer trotz der zahlreichen Anrufe aber offenbar nicht.

Eine hohe Stromrechnung hat den Cannabis-Anbau zweier Gartenpächter in Thüringen verraten. Den Eigentümern der Gartenanlage war der ungewöhnlich hohe Stromverbrauch an der Parzelle aufgefallen; sie informierten am Samstag die Polizei, wie ein Sprecher der Polizei am Sonntag sagte.

Hunderte Neonazis feiern am Wochenende im sächsischen Ostritz das "Schild und Schwert Festival". Die Musik der rechten Szene ruft dabei teilweise offen zu Gewalt auf - aber löst sie sie auch aus?

Derzeit fressen die kleinen Raupen des Schwammspinners in einigen Regionen Deutschlands Wälder und Gärten kahl. Was begünstigt ihre Vermehrung? Und sind sie gefährlich für den Menschen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

"Die nächsten zwölf bis 18 Monate werden besonders gefährlich": Nach der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke warnt ein Experte für Rechtsextremismus vor einer erhöhten Terrorgefahr. Als Grund dafür nennt er eine von Frust geprägte rechte Szene.

Ein besonderer Freundschaftsdienst hat einen Elfjährigen in Saalfeld (Thüringen) in Schwierigkeiten gebracht.

Ein mit fast 50 Schülern besetzter Reisebus ist in Thüringen mit einem Auto zusammengestossen. Mindestens 28 Personen wurden verletzt. Die Polizei ermittelt, wie es zu dem schweren Unfall kommen konnte.

Viele Sitze, zu wenig Kandidaten: Die AfD hat in vier ostdeutschen Bundesländern nach der Kommunalwahl nicht genügend Personal für die Mandate, die sie gewonnen hat. Um wie viele Fälle es sich genau handelt, ist noch nicht klar.

Ein 27-Jähriger in Thüringen ist am späten Donnerstagabend von einem Regionalzug erfasst worden. Der Mann hatte mit dem Fahrrad einen unbeschrankten Übergang überquert.

Abiturzeit ist Stresszeit, und nicht immer sind die Schüler mit den Aufgaben zufrieden. Doch nach der Prüfung am vergangenen Freitag protestieren Schüler gleich mehrerer Länder. Und sie nutzen ein modernes Beschwerdeinstrument dafür.

Früher flogen zum 1. Mai in Berlin und Hamburg häufig Steine. In den vergangenen Jahren war es ruhiger. In diesem Jahr musste die Polizei zunächst woanders einschreiten.

In Thüringen, Bayern und Sachsen-Anhalt haben sich am Sonntag mehrere Unfälle ereignet, in die teilweise bis zu 50 Fahrzeuge verwickelt waren. Zwei Menschen starben auf der A71, wo es wenige Stunden zuvor schon eine Massenkarambolage gegeben hatte.

In Thüringen wird seit Samstag ein ehemaliges Gefängnis zum Verkauf angeboten. Der Wert der früheren Justizvollzugsanstalt von Gera wird auf der Internetseite des Liegenschaftsmanagements des Landes mit 298 000 Euro angegeben.