Christian Bartlau

Freier Autor

Geboren 1985 in Rostock, aufgewachsen in der mecklenburgischen Einöde. Lebt und arbeitet seit 2015 als Freier Journalist in der Nähe von Wien in Österreich.

Artikel von Christian Bartlau

Bei der US-Wahl spielen die Familien der Kandidaten eine entscheidende Rolle – im Guten wie im Schlechten. Für Hillary Clinton ist sie eher eine Belastung, für Donald Trump ein wichtiger Faktor im Wahlkampf.

Wie kann man sich vor Gericht für Terroristen, Vergewaltiger und Mörder einsetzen? Einer der bekanntesten deutschen Strafverteidiger nennt die Gründe – und erklärt, wo er die Grenze zieht.

Eine Woche vor der Wahl bringt die Hillary Clintons E-Mail-Affäre Donald Trump plötzlich zurück ins Rennen um das Weisse Haus. Doch interessante Zahlen legen nahe, dass sein Comeback zu spät kommt.

Im Februar 2017 wird der neue Bundespräsident gewählt - und noch immer haben CDU und SPD keine Kandidaten aufgestellt. Zwar werden grosse Namen ins Spiel gebracht, doch es sieht eher nach einem Favoritensterben aus.

"Flüchtlinge nehmen uns die Arbeitsplätze weg" - diese Angst scheint in Deutschland gross zu sein. So einfach ist es aber nicht, wie ein genauer Blick in Arbeitsmarktstudien zeigt.

Donald Trump könnte bald Oberbefehlshaber der grössten Militärmacht der Welt sein. Welche Strategie verfolgt der republikanische Kandidat? Und ist er der Verantwortung gewachsen? Alles ziemlich unklar, sagt ein USA-Experte.

In Aleppo spitzt sich der Kampf zwischen Assad und seinen Gegnern zu. Doch die Lage ist extrem unübersichtlich – einfache Wahrheiten gibt es nicht, erklärt ein Nahostexperte.

Die Attentäter der Columbine High School, Tim Kretschmer, Anders Breivik: Diese Amokläufer haben unfassbare Taten begangen und damit die Welt geschockt. David Ali S., der Attentäter von München, hat sie sich zum Vorbild genommen. Und wäre vielleicht selbst zu einem geworden, wenn die Polizei nicht einen 15-Jährigen festgenommen hätte, der offenbar selbst einen Amoklauf an einer Schule geplant hatte.

Beim Amoklauf in München sorgten Polizisten in Zivil für Verwirrung und Unsicherheit, weil Augenzeugen sie für weitere Täter hielten. Doch lässt sich das in so einer konfusen Lage überhaupt vermeiden? Ein Polizei-Insider klärt auf.

Ja, Italien ist der deutsche Angstgegner schlechthin. Ja, Italien spielt eine überragende EM. Aber hier sind elf Gründe, warum die DFB-Elf die "Squadra Azzurra" am Samstag trotzdem schlägt.

"Dieses Italien ist besser als 2012", sagt Bundestrainer Joachim Löw. Das lässt Schlimmes befürchten und ruft böser Erinnerungen an seine schlimmste Niederlage hervor. Aber: Auch Löw ist besser geworden.

Am Sonntag bekommt Paul H. Besuch von der Polizei, begibt sich in psychiatrische Behandlung – und ersticht nur zwei Tage später in Grafing einen Mann. Wie kann es sein, dass Paul H. nicht rechtzeitig aus dem Verkehr gezogen wurde?

"Das würde es bei uns nicht geben". Das hört man hierzulande oft, wenn es um die Politik in den USA und den Aufstieg von Donald Trump geht. Doch der Vergleich zwischen europäischer und amerikanischer Politik hinkt. Zudem wäre ein populistischer Scharfmacher wie Trump durchaus auch in Deutschland denkbar, meint USA-Expertin Pia Bungarten.

Es ist das grösste Datenleck der Geschichte: Die "Panama Papers" offenbaren die Eigentümer von 200.000 Briefkastenfirmen. Unter ihnen finden sich viele sehr prominente Namen. Einige der  Betroffenen reagieren nervös und gereizt - besonders Wladimir Putin.

Wie ist der Erfolg der AfD zu erklären? Eine sogenannte "Bequemlichkeitsverblödung" der Bürger bringe die Demokratie in Gefahr, warnen Politologen. Eine falsche These, sagt Demokratieforscher Markus Linden. Auch er sieht die deutsche Demokratie in der Krise – aber die Schuld nicht bei den Bürgern.

Ende April will sich die AfD ein Programm geben. Der Leitantrag verrät, wohin der Weg gehen soll: Weniger EU, weniger Steuern, weniger Asyl. Einige pikante Stellen aus einem ersten Entwurf wurden entschärft.

Die "Alternative für Deutschland" versteht sich als Alternative zu den etablierten Parteien. Allerdings verhindert ihr mögliches Erstarken in den Landtagswahlen 2016 am Sonntag nicht eine Regierungsbeteiligung der grossen Volksparteien. Im Gegenteil. Eine starke AfD würde die Bildung von Grossen Koalitionen sogar noch wahrscheinlicher machen. Für diesen paradoxen Umstand ist die AfD aber nicht alleine verantwortlich.

Donald Trump im Weissen Haus – das ist eine Horrorvorstellung. Nicht nur für viele Amerikaner. EU-Politiker fürchten sich vor einer Art Männerpakt zwischen Trump und Wladimir Putin. USA-Experte Thomas Jäger erklärt, womit Deutschland und die EU rechnen müssten.

Führt Russlands Geheimdienst einen Informationskrieg in Deutschland? Das will das Bundeskanzleramt vom BND wissen. Eine überflüssige Anweisung, meint Geheimdienstexperte Erich Schmidt-Eenboom. Er vermutet hinter der Nachricht ein Signal an Moskau – und analysiert die Ziele hinter der russischen Desinformation.

Ein Sieg für Donald Trump und Bernie Sanders - ein Paukenschlag in den US-Vorwahlen. Das komplizierte Wahlverfahren ist gut für Underdogs, doch normalerweise haben die Partei-Eliten das letzte Wort. Das könnte dieses Mal anders sein.

"Wir wollen uns vom islamistischen Terror nicht das Leben diktieren lassen" - so lautet das Mantra der westlichen Welt. Tatsächlich aber hat der Terror durchaus unseren Alltag erodiert. Auch in Deutschland greifen Regeln und Gesetze, wie jüngst die Bargeld-Obergrenze, in unser Leben ein. Einiges davon beschränkt unseren Komfort. Interessant aber ist, wie wir mit der Terrorgefahr und den Konsequenzen tatsächlich umgehen.

Er liest der Kanzlerin auf dem CSU-Parteitag die Leviten, droht mit Verfassungsklage - und besucht nun Wladimir Putin. Tut Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer das, um Angela Merkel zu schaden? Zumindest in diesem Fall nicht, sagt Politologe Heinrich Oberreuter. Der CSU-Experte erklärt auch, warum die Kanzlerin nicht mit Seehofer brechen kann.

Wurde der Volkswagen-Konzern einfach beim Betrügen erwischt – oder steckt etwas anderes hinter "Dieselgate"? Nicht nur im Internet wird wild spekuliert, auch bei "Günther Jauch". Automobilexperte Willi Diez beleuchtet die Theorien.

Mehr als 100.000 Asylanträge wurden allein im August in Deutschland gestellt. Wie das Leben der Flüchtlinge nach ihrer Ankunft weitergeht, können sie erst einmal nicht selbst bestimmen. Bis zu einem normalen Alltag kann es lange dauern.

Für die vielen Tausend Flüchtlinge, die in diesen Tagen in Europa ankommen, ist Deutschland das Ziel Nummer eins. Die Gründe dafür sind oft eher banal – dazu gehört auch Unwissenheit. Warum momentan so viele Flüchtlinge nach Deutschland wollen.