• Die Trauerfeier für Prinz Philip findet am kommenden Samstag, dem 17. April, auf Schloss Windsor statt.
  • Thronfolger Prinz Charles wendet sich nach dem Tod seines Vaters an die Öffentlichkeit.
  • Prinz Harry soll zur Trauerfeier nach Grossbritannien reisen.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Die Trauerfeier für Prinz Philip soll am kommenden Samstag (17. April) in Windsor stattfinden. Das teilte der Buckingham-Palast mit. Der Mann von Queen Elizabeth II. (94) war am Freitag im Alter von 99 Jahren gestorben. Prinz Harry (36) werde zu der Beerdigung aus den USA anreisen, sagte ein Palastsprecher am Samstag. Seiner schwangeren Frau Herzogin Meghan (39) sei jedoch von ihrem Arzt von der Reise abgeraten worden.

Trauerfeier wird live im TV übertragen

Die Zeremonie wird wegen der Corona-Pandemie stark reduziert sein. Beispielsweise soll es keine Prozessionen in der Öffentlichkeit geben. Die Trauerfeier werde aber live im Fernsehen übertragen, so der Sprecher weiter. Der Gottesdienst in der St.-Georgs-Kapelle auf dem Gelände von Schloss Windsor soll demnach um 16 Uhr (MESZ) mit einer landesweiten Schweigeminute beginnen.

Charles: "Mein lieber Papa war ein ganz besonderer Mensch"

Thronfolger Prinz Charles (72) hat sich nach dem Tod seines Vater Prinz Philip an die Öffentlichkeit gewandt und für die grosse Anteilnahme bedankt. "Wie Sie sich vorstellen können, vermissen meine Familie und ich meinen Vater enorm", sagte Charles am Samstagabend. "Mein lieber Papa war ein ganz besonderer Mensch, der wie ich denke, vor allem überwältigt wäre von der Reaktion und den bewegenden Dingen, die über ihn gesagt wurden", so Charles weiter. Die Familie sei dafür "zutiefst dankbar". (dpa/fra)  © dpa

Prinz Philip: Königliche Familie teilt bewegende Bilder

Einen Tag nach dem Tod von Prinz Philip hat die königliche Familie auf Twitter rührende Fotos aus dem Leben des Verstorbenen gepostet.