Strahlt an Ostern 2014 die Sonne über der Schweiz oder müssen wir uns auf einen Wintereinbruch gefasst machen? Nach einer trockenen und warmen Periode zeigt sich das Wetter momentan von seiner durchwachsenen Seite. Auch am Karfreitag und am Samstag soll es unbeständig werden, danach ist Besserung in Sicht.

Sonnig und sehr warm startete der April und knüpft damit an die milden Temperaturen des März an. Das macht Lust auf die Osterfeiertage. Doch selbst die Meteorologen sind sich nicht sicher, wie das Osterwetter in diesem Jahr wird. Erste Prognosen versprechen unbeständiges und auch freundliches Wetter an den Feiertagen.

Dicker Schal oder doch Bikini-Wetter?

Die Wetterexperten können nicht mit endgültiger Sicherheit sagen, wie das Osterwetter in diesem Jahr ausfallen wird: Laut MeteoSchweiz ist am Karfreitag ein Tageshöchstwert von acht Grad genauso wahrscheinlich wie ein Maxima von 18 Grad. Hauptproblem der Unsicherheit liegt in der genauen Vorhersage der vielen Höhentiefs (dabei handelt es sich um ein Tiefdruckgebiete in höheren atmosphärischen Schichten, die mit Kaltluft angefüllt sind). Aktuell ringen sich die Meteorologen zu folgendem Osterwetter-Trend durch: Am Karfreitag und am Samstag ist mit unbeständigerem Wetter zu rechnen, am Ostersonntag soll es etwas wärmer und stabiler werden.

Mit einem Wintereinbruch werden wir dieses Jahr zu Ostern nicht rechnen müssen. Wetterexperte Dominik Jung vom Wetterportal "wetter.net" bestätigt den positiven Trend: "Die Entwicklung der letzten Wochen hat gezeigt, dass sich der hohe Luftdruck immer wieder behaupten konnte. Insgesamt gehe ich daher von einem eher frühlingshaften und warmen Osterfest aus."

Jung rechnet am Ostersonntag sogar mit Temperaturen bis 22 Grad und insgesamt freundlichem Wetter:

Freitag: 13 bis 18 Grad, mal Sonne, mal Wolken, trocken

Samstag: 14 bis 18 Grad, freundliches Wetter, nur in den Bergen auch mal ein Schauer

Sonntag: viel Sonne, 14 bis 22 Grad

Montag: freundlich bis zu 20 Grad

Osterzeit ist Reisezeit: Staugefahr in der Schweiz

Wer am Osterwochenende mit dem Auto verreist, muss mit vielen Staus rechnen. Der meiste Verkehr soll laut dem Auto Club Europa (ACE) am Gründonnerstag und Ostersamstag rollen. Ausserdem erwartet der ACE ab Ostermontag starken Rückreiseverkehr.

In der Schweiz wird voraussichtlich auf der A 1 (St. Gallen - Zürich - Bern) und der A 2 (Gotthard - Chiasso) dichter Verkehr herrschen. Das gilt in den Alpenländern auch für alle Zufahrtstrassen in die Wintersportgebiete. (kab)