Der Oktober präsentiert sich momentan von seiner sonnigsten Seite: Die Höchstwerte der vergangenen Tage lagen 5 bis 10 Grad über den üblichen Durchschnittswerten für die aktuelle Jahreszeit. Und das Beste: Das warme Wetter soll noch bis Anfang November andauern.

Mit einem goldenen Oktober hätte vor knapp zehn Tagen wohl niemand gerechnet. Ein kurzer, aber heftiger Wintereinbruch sorgte vor allem in den Alpen zu Turbulenzen geführt. Mit reichlich Schnee eingedeckt wurden die Zentral- und Ostalpen. Gebietsweise fielen in Graubünden und Glarus auf etwa 2.000 Metern bis 80 Zentimeter Neuschnee. Sogar die Bündner Hauptstadt Chur auf knapp 600 Metern über Meer präsentierte sich ganz in weiss.

Das Wetter der nächsten Tage

Der Dienstag könnte einen vorläufigen Höhepunkt der ungewöhnlichen Wärme bringen. In der Westschweiz sind Höchstwerte bis 27 Grad möglich. Einzig an der Alpensüdseite ist mit Regen zu rechnen.

Die prognostizierten Nachtwerte können sich ebenfalls sehen lassen. Sie liegen vielerorts über der 10-Grad-Marke. Das bedeutet: Morgens ist es richtig warm, mit Frost ist nicht zu rechnen.

Prognose für die Deutschschweiz

Montag: in den Alpen trotz hohen Wolkenfeldern überwiegend sonnig. Auf der Alpennordseite vereinzelt noch letzte Schauer. Danach Wolkenauflockerung und Übergang zu recht sonnigem Wetter. Am Nordrand der Schweiz bis am Abend zeitweise dichtere Wolken. Höchsttemperatur am Nachmittag um 19, im Churer Rheintal bis 22 Grad.

Dienstag: am Vormittag im Mittelland einige Nebelfelder, sonst trotz Schleierwolken meist sonnig. Am Alpenhauptkamm aus Süden übergreifende Wolken. Temperatur am frühen Morgen 8 bis 13 Grad, am Nachmittag 18 bis 21, mit Föhn 23 bis 27 Grad.

Mittwoch: meist stark bewölkt und häufig Regen. In den Alpen Föhnende und dem Alpenhauptkamm entlang zum Teil anhaltende und kräftige Niederschläge. Schneefallgrenze auf 2.500 Meter sinkend. Um 16 Grad.

Donnerstag: Restbewölkung und im Mittelland Nebelfelder, vor allem im Osten auch noch wenig Regen möglich. Im Tagesverlauf aus Westen Übergang zu recht sonnigem Wetter. 14 bis 19 Grad.

Freitag: im Mittelland am Vormittag Nebelfelder, Obergrenze um 800 Meter. Sonst meist sonnig. 15 bis 20 Grad, in den Alpentälern mit aufkommendem Föhn bis 23 Grad.

Samstag: im Mittelland am Vormittag Nebelfelder, sonst recht sonnig. Gegen Abend aus Westen Bewölkungszunahme, in der Nordwestschweiz Regen möglich. 15 bis 20, in den Alpentälern bis 22 Grad.

Sonntag: unterschiedlich bewölkt und zum Teil Regen, vor allem auf der Alpennordseite. In den Alpen zeitweise sonnig.

Prognose für die Westschweiz

Montag: nachlassende Schauer und Übergang zu trockenem Wetter. Im weiteren Verlauf recht sonniges Wetter, im Wallis bereits oft sonnig. Im Flachland Höchstwerte bei 17 Grad, im Wallis um 20 Grad.

Dienstag: trotz hohen Wolkenfeldern sonnig. Am Morgen im Mittelland Nebelfelder. Am Abend Bewölkungsverdichtung und in der Nacht in den südlichen Walliser Alpen und im Jura einsetzender Regen. Tiefstwerte am Morgen um 10 Grad, am Nachmittag Höchsttemperaturen um 18 Grad, im Wallis mit Föhn bis 23 Grad.

Mittwoch: bedeckt und zeitweise Regen, dem Jura entlang sowie in den südlichen Walliser Alpen häufiger und teils anhaltender Niederschlag. Schneefallgrenze auf 2500 Meter sinkend. Im Laufe des Nachmittags aus Westen Wetterberuhigung und erste Aufhellungen. Um 16 Grad.

Donnerstag :recht sonnig, trotz zeitweise dichterer hoher Wolken. Im Flachland Morgennebelfelder. 16 bis 20 Grad.

Freitag: meist sonnig. Im Flachland wahrscheinlich erneut Morgennebelfelder. Sehr mild, im Flachland 18, im Wallis mit Föhn 22 Grad.

Samstag: im Wallis recht sonnig, sonst mehr Wolken und dem Jura entlang gegen Abend etwas Regen. 17 bis 20 Grad.

Sonntag :nur zum Teil sonnig und zeitweise etwas Niederschlag.

Prognose für die Alpensüdseite

Montag: Vormittag zeitweise sonnig, in den Niederungen Nebel. Am Nachmittag überall bewölkt. Im Engadin recht sonnig, am Vormittag noch Nebel. Höchstwerte am Nachmittag um 15 Grad, im Engadin um 10 Grad.

Dienstag: bedeckt, am Nachmittag etwas Regen. Tiefstwerte am Morgen um 8 Grad, Höchstwerte um 15 Grad im Tessin und rund 10 Grad im Oberengadin.

Mittwoch: bedeckt und häufig Regen, im Sopraceneri auch anhaltend und intensiv. 13 Grad.

Donnerstag: morgens noch etwas Niederschlag, tagsüber Übergang zu recht sonnigem Wetter. 16 Grad.

Freitag: recht sonnig. 16 Grad.

Samstag: sonnig. 18 Grad.

Sonntag: recht sonnig.

(ank)