Die Schweiz gleicht derzeit einem Backofen: Auch am Donnerstag und Freitag überschreiten die Temperaturen die 30-Grad-Marke deutlich. Eine kleine Abkühlung ist erst am Wochenende in Sicht.

Es ist der zweitheisseste Juni seit Beginn der Messungen 1864 - und es geht genauso weiter: Am Donnerstag und Freitag klettert das Thermometer auf beinah höllische Temperaturen.

Stellenweise sind laut den Prognosen von MeteoSchweiz bis zu 36 Grad am Donnerstag möglich. Am wärmsten wird es in Basel und Sion. Am "kühlsten" mit bis zu 31 Grad hat es noch St. Gallen.

Hitzewarnung ausgegeben

Die Druckverteilung über Mitteleuropa ist derzeit eher flach. Mit südwestlicher Strömung fliesst weiterhin heisse Luft in Richtung Alpenraum. Die Luftmasse wird zunehmend schwüler, was das Hitzeempfinden verstärkt.

MeteoSchweiz hat eine Hitzewarnung der Stufe drei von fünf ausgegeben (erhebliche Gefahr). Nördlich der Alpen und im Wallis dauert diese voraussichtlich bis am Freitag an, im Süden bis am Sonntag.

Freitag durchwegs sonnig

Der Freitag gestaltet sich schweizweit ähnlich - bei Höchsttemperaturen von bis zu 35 Grad. Es bleibt den ganzen Tag über sonnig mit einzelnen Wölkchen.

Im Kanton Uri können die Wolken etwas dichter werden, Regen ist jedoch nicht in Sicht. Einzig La Chaux-de-Fonds fällt ein wenig aus der Reihe: Hier sind einzelne Gewitter möglich.

Vermehrt Tropennächte

Auch die Nächte bleiben warm: Vielerorts sinken die Temperaturen nicht unter 20 Grad.

Schon die Nacht auf Donnerstag war etwa in Zürich-Fluntern, auf der Lägern oder in Gersau im Kanton Schwyz eine Tropennacht.

Samstag minimal "kühler"

Am Samstag wird es nur in homöopathischen Dosen kühler: MeteoSchweiz erwartet Temperaturen von bis zu 30 Grad. In Genf sind noch bis zu 34 Grad drin.

Die Gewitterwahrscheinlichkeit steigt am Samstag. Vor allem in der Westschweiz und an der Alpensüdseite ist mit Unwettern zu rechnen.

Leichte Abkühlung ab Sonntag

Echte Abkühlung ist erst am Sonntag oder in der Nacht auf Montag in Sicht. Die Tageshöchstwerte erreichen am Montag an der Alpensüdseite allerdings immer noch bis zu 31 Grad. Gewitter und Regen lassen zumindest durchatmen.

Das Wetter der kommenden Tage im Überblick:

Freitag: Frühtemperaturen bei 17 Grad, Höchstwerte zwischen 33 (Deutschschweiz) und 34 Grad

Samstag: Im Osten in der Früh 16 Grad, an der Alpensüdseite schon zu Tagesbeginn 20 Grad. Untertags bis zu 32 Grad

Sonntag: Frühtemperaturen zwischen 17 und 20 Grad, Tageshöchstwerte zwischen 27 und 31 Grad. In der Deutschschweiz sind Gewitter möglich

Montag: In der Früh zwischen 15 und 19 Grad, untertags bis zu 29 Grad

So wird das Wetter in Ihrer Stadt:

(ank)