Bislang war der Sommer 2016 durchwachsen, längere Hitzeperioden und Rekordtemperaturen waren die Ausnahme. Doch mit Hoch "Gerd" ändert sich ab sofort alles - der Sommer kommt mit voller Kraft zurück.

Der Schweiz steht eine lange und heisse Schönwetterphase bevor. Schon am Mittwoch steigen die Temperaturen laut Prognose des Schweizer Wetterdienstes auf bis zu 31 Grad an. Am frühen Morgen sind im Mittelland noch einzelne Nebel und Hochnebelfelder möglich, doch im Laufe des Tages herrschen für weite Teile des Landes sonnige Aussichten. Im Flachland gibt es eine schwache Brise.

Am Donnerstag scheint die meiste Zeit die Sonne, am Nachmittag gibt es über den Bergen wenige flache Quellwolken, die Temperaturen erreichen bis zu 32 Grad.

Viel Sonne auch am Wochenende

Am Freitag hält sich der Hochdruckeinfluss, es wird in der ganzen Schweiz heiss und sonnig - die Höchstwerte liegen zwischen 28 und 32 Grad.

Sommerlich wird es auch am Wochenende: Am Samstag klettern die Temperaturen erneut auf 32 Grad, am Nachmittag bilden sich über den Bergen Quellwolken. Gegen Abend sind Hitzegewitter möglich. Auch am Sonntag wird es hochsommerlich.

Das Wetter der nächsten Woche

Mittwoch: 13 bis 31 Grad - sonnig, in der Früh vereinzelte Hochnebelfelder

Donnerstag: 14 bis 32 Grad - sonnig, trocken und heiss

Freitag: 16 bis 32 Grad - sonnig und heiss

Samstag: 17 bis 30 Grad, sonnig und heiss

Sonntag: 17 bis 33 Grad, sonnig und heiss

Achtung – Sonnenbrandgefahr!

Alle die in den kommenden Tagen frei haben, dürfen sich freuen: Die Woche bringt ideales Bade- und Grillwetter. Das Schauer- und Gewitterrisiko ist gering.

Doch Vorsicht: Auch wenn das Wetter zu Aktivitäten im Freien einlädt, die Temperaturen und Sonneneinstrahlung könnten zum Problem werden. Deswegen unbedingt ausreichend trinken und den Sonnenschutz für die Haut nicht vergessen. (rs)

Die Hitzewelle hat uns voll erwischt. Damit es nach einem Tag in der Sonne keine bösen Überraschungen mit Sonnenbrand oder Sonnenstich gibt, sollten Sie diese Vorkehrungen treffen.