• In der Schweiz ist erneuter Schneefall zu erwarten.
  • In der Bergregion soll es bis zu einem Meter Neuschnee geben.
  • Auch das Flachland wird nochmal weiss.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

In der Schweiz soll es ab Samstag noch einmal schneien. Das berichtet "Meteonews". Laut der Neuschneekarte des Wetterdienstes werden in der Bergregion Schneemassen bis zu einem Meter Höhe erwartet. Vor allem im Wallis und im Berner Oberland soll viel runterkommen.

Auch das höhere Flachland, hauptsächlich der Osten, wird nicht von einem erneuten Schneefall verschont. Dort sollen etwa oberhalb von 600 Metern über Meer bis zu 20 Zentimeter Schnee fallen. Zusammen mit den starken Winden, verursacht durch das Tief Nasim über der Nordsee, soll sich der Schnee nicht gleichmässig verteilen, heisst es laut Meteonews auf Twitter.

Am Freitag dominiert der Regen

Am Freitag (8. April) beherrschen noch Regen und starke Winde das Wetter. Das Tief sorgt für starke Regenschauer und im Flachland werden Windböen erwartet, die 90 km/h erreichen können. Die Temperatur soll höchstens auf 13 Grad steigen.

Freundlichere Temperaturen werden nur im Süden der Schweiz erwartet. So soll es dort bei wenigen Regenschauern 18 bis 20 Grad warm werden.

Lesen Sie auch: Bergsteiger aus den USA feiern welthöchste Tee-Party auf dem Mount Everest  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Hausmittel, Erkältung, Husten, Hühnersuppe, Schnupfen
Bildergalerie starten

Bei Schniefnase und Hustenreiz: Die besten Hausmittel gegen Erkältung

Im Winter werden die Viren vital. Wer sich eine Erkältung zugezogen hat, wird sich in dieser Ausnahme-Ära vielleicht sogar ein bisschen freuen - Hauptsache, es sind nicht Omikron oder seine Verwandtschaft, welche die Symptome hervorrufen. Ist das geklärt, heisst es: Aussitzen und sich mit Hausmitteln helfen.