• Finnlands Ministerpräsidentin Sanna Marin steht wegen eines Party-Videos in der Kritik.
  • Jetzt erhält die Politikerin Unterstützung von der früheren US-Aussenministerin Hillary Clinton.
  • Clinton macht auf Twitter klar: Auch sie hat sich in ihrer aktiven Zeit als Politikerin das Tanzen nicht nehmen lassen.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Nach Kritik wegen eines Party-Videos hat die finnische Regierungschefin Sanna Marin prominente Unterstützung bekommen: Die frühere US-Aussenministerin Hillary Clinton veröffentlichte am Sonntag auf Twitter ein Foto, das sie beim ausgelassenen Tanzen zeigt.

"Das bin ich in Cartagena, wo ich als Aussenministerin für ein Treffen war", kommentierte Clinton das im April 2012 in Kolumbien aufgenommene Bild. "Tanz weiter @marinsanna", fügte sie an die finnische Ministerpräsidentin gerichtet hinzu.

Die finnische Regierungschefin reagierte schon wenig später auf Clintons Rückendeckung. "Danke, Hillary Clinton", schrieb Marin auf Twitter und versah die Botschaft mit einem roten Herzen. In der vergangenen Woche hatte auch Deutschlands Aussenministerin Annalena Baerbock ihre Solidarität mit Sanna Marin ausgedrückt: "Politiker sind Menschen, haben ein Privatleben", sagte die Grünen-Politikerin bei einem Besuch in Dänemark.

Sanna Marin sah sich zu Drogentest gezwungen

Marin war in die Kritik geraten, nachdem ein Video in die Öffentlichkeit geraten war, das sie tanzend und feiernd mit Freunden zeigt. Im Video zu hörende Kommentare waren von manchen als Hinweis auf Drogen interpretiert worden.

Marin hatte entsprechende Deutungen zurückgewiesen und einen Drogentest gemacht, um "jeglichen Verdacht auszuräumen". Am Montag vergangener Woche wurde das negative Ergebnis des Tests veröffentlicht.

Sanna Marin: "Ich bin auch nur ein Mensch"

Am Mittwoch vergangener Woche verteidigte Marin allerdings auch ihr Recht auf Privatleben. Bei einer Veranstaltung ihrer Sozialdemokratischen Partei (SDP) in Lahti sagte sie den Tränen nahe, sie sei auch nur "ein Mensch". Auch sie sehne sich manchmal nach Spass. Zugleich betonte sie, dass sie trotzdem "nicht einen einzigen Arbeitstag" versäumt habe.

Die 36-jährige Sozialdemokratin ist die jüngste Ministerpräsidentin in der Geschichte Finnlands. Bei ihrem Amtsantritt 2019 war sie mit 34 Jahren die jüngste Regierungschefin der Welt. Hillary Clinton (74) war zwischen 2009 und 2013 unter Präsident Barack Obama US-Aussenministerin. Bei der US-Präsidentschaftswahl 2016 unterlag die Demokratin Donald Trump. (AFP/fab)

Teaserbild: © Nancy Kaszeman/ZUMAPRESS.com / Associated Press/Olivier Matthys