Lebensmittel

Metallsplitter in Maiswaffeln, Bakterien in der Wurst, Apfelstiele im Baby-Müsli: Hersteller und Händler warnen aktuell vor Lebensmitteln mit Produktionsfehlern und nehmen sie zurück.

Kaum Kohlenhydrate, dafür aber jede Menge Fett: Wer sich ketogen ernährt, verändert den Energiestoffwechsel des Körpers. Das hat einige Vorteile - kann aber auch Nachteile mit sich bringen.

Im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung verschenkt eine kleine Supermarktfiliale von Edeka in Wenzenbach bei Regensburg übrig gebliebene Produkte. Eine gute Sache – die nun sogar vom Landwirtschaftsministerium gewürdigt wird.

Die Lust der Deutschen an Bio-Lebensmitteln wächst. Inzwischen haben sogar Discounter Öko-Produkte für sich entdeckt. Aber ist es gut, wenn Öko zum billigen Massenprodukt wird? In der Branche ist man zwiegespalten.

In einem Kühlschrank kann es um die zehn Grad werden. Deswegen ist es sinnvoll, Lebensmittel entsprechend ihrer Empfindlichkeit zu sortieren. Dazu muss man aber erstmal wissen, wo es im Kühlschrank am kältesten ist.

Die Menschen in Venezuela leiden. Gegenpräsident Guaidó will Hilfsgüter ins Land schaffen. US-Aussenminister Pompeo fordert Staatschef Maduro auf, die Hilfe nicht zu blockieren. Der schert sich jedoch überhaupt nicht darum.

Das Herbeischaffen der internationalen Hilfsgüter wird zur ersten Bewährungsprobe für den Interimspräsidenten. Gelingt es Guaidó, die Lieferungen ins Land zu bringen, dürfte das seine Position stärken. Und auch die Soldaten könnten sich elegant aus der Affäre ziehen.

In der Lebensmittelproduktion sind Küchenutensilien aus Holz nicht erlaubt, also zum Beispiel auch keine Schneidebretter aus Holz. Aber sind Kunststoffbretter tatsächlich grundsätzlich hygienischer? Nicht unbedingt. Denn ein paar Reinigungshinweise muss man auch hier beachten, um sich vor Keimen auf Lebensmitteln zu schützen.

Jeder Haushalt greift gelegentlich zu Tiefkühlkost. Die Annahme, dass Gefrorenes ewig haltbar ist, ist jedoch falsch. Generell gilt, dass gefrorene Lebensmittel nach zwölf Monaten nicht mehr verzehrt werden sollten. Vitamine beginnen bereits nach sechs Monaten zu zerfallen.

Sie sind zwar meistens ungefährlich, aber trotzdem lästig und je nach Intensität auch ganz schön schmerzhaft – die Blähungen.

Die niedrigen Temperaturen im Kühlschrank sorgen dafür, dass viele Bakterien, Viren und andere potenziell schädliche Mikroorganismen sich nicht oder nicht so schnell vermehren können.

Bäckereien, Restaurants, Imbisstände - überall, wo Lebensmittel hergestellt oder verkauft werden, führen die Behörden regelmässig Hygienekontrollen durch. Veröffentlicht wird jedoch nur ein Bruchteil der Ergebnisse. Die Organisationen "Foodwatch" und "Frag den Staat" wollen den Staat dazu bringen, das zu ändern. Die Idee: Verbraucher sollen die Behörden mit Anfragen bombardieren. 

Lemonaid wird vorerst nicht belangt: Der Hamburger Getränkehersteller hatte eine Abmahnung wegen eines zu geringen Zuckergehalts in einem Produkt kassiert. Doch die Behörden reagieren nun auf Kritik.

Im dem seit Monaten schwelenden Streit mit dem Lebensmittelgiganten Unilever greift die Handelskette Kaufland zu ungewöhnlich drastischen Massnahmen. 

Schaben sind in den eigenen vier Wänden nicht gerne gesehen. Sie zählen zu den sogenannten Gesundheitsschädlingen und können Krankheiten übertragen. So erkennen Sie die Tiere und werden sie wieder los.

Crash-Diäten versprechen Erfolg - dieser hält jedoch nur kurz an. So vermeiden Sie den Jojo-Effekt und nehmen gesund ab.

Eine französische Studie belegt, dass Menschen, die häufiger Bio-Produkte konsumieren, mit geringerer Wahrscheinlichkeit an Krebs

Eine Ernährungsumstellung will geplant sein. Und bevor Sie zur Tat schreiten, sollten Sie ganz genau wissen, warum Sie es machen wollen.

Schon lange nehmen Wissenschaftler an, dass Lebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft einen Einfluss auf das Krebsrisiko haben. Die Vermutung dahinter: Bio-Lebensmittel enthalten weniger Pestizid-Rückstände und sind damit gesünder. Nun hat eine gross angelegte Studie aus Frankreich diese Vermutung bestätigt.

Schluss mit dem Plastikmüll: Das Europaparlament hat für ein Verbot von Wegwerfprodukten wie Strohhalmen und Wattestäbchen gestimmt. Aber auch heute schon kann jeder von uns täglich ganz einfach Plastik im Alltag vermeiden - mit diesen 10 Tipps.

Ein Mikrowellenherd ist ohne Zweifel praktisch. Doch die Geräte stossen bei vielen Menschen auch auf Skepsis. Sind die Einwände begründet und wie gesund ist in der Mikrowelle zubereitetes Essen eigentlich?