Die Schweiz darf sich in den nächsten Tagen über Sonnenschein freuen: Ein Hochdruckgebiet bestimmt das Wetter im Land, es wird allmählich trockener und auch wieder wärmer.

Ein Hochdruckgebiet mit Zentrum über den Britischen Inseln beeinflusst in den nächsten Tagen das Wetter im Alpenraum. Die Schweiz liegt an dessen Südrand in einer Bisenströmung – laut Prognosen des Schweizer Wetterdienstes wird die Luftschichtung im Laufe der Woche immer stabiler.

Von Dienstag bis Donnerstag oft sonnig

Am Montag gibt es in der Nordostschweiz zeitweise dichtere Wolkenfelder, sonst scheint in weiten Teilen der Schweiz die Sonne. Die Temperaturen liegen am Nachmittag zwischen 15 und 18 Grad. Auch am Dienstag ist es meist freundlich, nur am Vormittag bilden sich im Mittelland Hochnebelfelder. In den Bergen weht schwacher bis mässiger West- bis Nordwestwind, die Nullgradgrenze liegt in 3.000 Metern Höhe.

Bis einschliesslich Donnerstag wird es sonnig mit Tageshöchstwerten um die 22 Grad. Lokal kann es in der ersten Tageshälfte Nebel oder Hochnebel geben.

Am Freitag bilden sich laut Prognosen des Schweizer Wetterdienstes vor allem über den Bergen einige Quellwolken - am Nachmittag sind lokale Regenschauer nicht ausgeschlossen. Am Wochenende gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken, dazwischen aber auch einige Regenschauer. In der Zentral- und Ostschweiz bestimmt der Föhn das Wetter, hier bleibt es meist trocken.

Die Temperaturen der kommenden Tage:

Montag: 3 bis 21 Grad - meist sonnig, in der Nordostschweiz teils dichtere Wolkenfelder.

Dienstag: 7 bis 18 Grad - meist sonnig.

Mittwoch: 4 bis 20 Grad - anfangs lokal etwas Nebel.

Donnerstag: 7 bis 22 Grad - meist sonnig.

Freitag: 7 bis 23 Grad - sonnig, am Nachmittag sind lokale Schauer nicht ausgeschlossen.

Samstag: 8 bis 22 Grad - Wolken und Sonne wechseln sich ab.

Sonntag: 8 bis 20 Grad - teils bewölkt, im Westen kann es zeitweise regnen.

(rs)