Michelle und Barack Obama steigen in den Podcast-Hype mit ein: Für Spotify entwickeln sie mit ihrer Produktionsfirma Higher Ground gleich mehrere Formate.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier!

Barack und Michelle Obama haben noch lange nicht auserzählt: Wie die amerikanische News-Seite "Variety" berichtet, steigen der Ex-US-Präsident und die ehemalige First Lady für Spotify ins Podcast-Geschäft ein.

Die Produktionsfirma des Paares - Higher Ground - arbeite gleich mehrere Podcast-Formate für die Streaming-Plattform aus. Wie es in einem Statement heisst, wird das Ehepaar mit seiner Firma Podcasts mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten entwickeln, produzieren und ihnen seine Stimme leihen. Der Deal soll über mehrere Jahre laufen.

Kein "Obama-Podcast" geplant

Die Obamas werden allerdings nicht selbst regelmässig beim Plaudern zu hören sein. Mit Higher Ground will das Ehepaar Stimmen im Entertainment-Business verstärken, die zu oft ignoriert oder ganz zum Schweigen gebracht werden.

Podcasts könnten Menschen dabei helfen, sich emotional zu verbinden und für neue Ideen zu öffnen, teilte Barack Obama mit.

Es ist nicht der erste grosse Schritt, den die Obamas mit ihrer Firma in der Entertainment-Branche wagen: Vor einem Jahr hat Higher Ground bereits einen Megadeal mit dem Streamingdienst Netflix abgeschlossen. Derzeit ist eine Serie über Obama-Nachfolger Donald Trump geplant. (mia)  © spot on news