• Vor über 80 Jahren erhielt die damals 14-jährige Prinzessin Elisabeth das Junior-Abzeichen als Lebensretterin.
  • Nun erinnert sich die Queen an diese Zeit zurück.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Queen Elizabeth II. hat sich in einer Videoschalte mit der Royal Life Saving Society gut gelaunt an ihre Zeit als junge Rettungsschwimmerin zurückerinnert. "Es war ein grossartiger Erfolg und ich war sehr stolz darauf, das Abzeichen vorne auf meinem Badeanzug zu tragen", sagte die 95-Jährige in einem Video des Treffens, das der Palast am Montag veröffentlichte.

"Ich habe sehr hart dafür gearbeitet"

Der Royal Life Saving Society zufolge war die damals 14-jährige Prinzessin Elizabeth die erste Person des Commonwealth, die mit dem Junior-Abzeichen als Lebensretterin ausgezeichnet wurde. "Ich wusste gar nicht, dass ich die erste war. Ich habe es einfach gemacht und ich habe sehr hart dafür gearbeitet", erinnerte sich die Monarchin im Gespräch. Darauf hingewiesen, dass dies bereits 80 Jahre her sei, sagte sie lachend: "Das ist schrecklich."

Bereits einige Tage nach der Beerdigung ihres Ehemanns Prinz Philip hatte die Queen wieder begonnen, öffentliche Termine wahrzunehmen - zumeist jedoch virtuell. Am Dienstag wird sie im Londoner Oberhaus zur traditionellen "Queen's Speech" erwartet, die den Neubeginn der parlamentarischen Saison einläutet. (ash/dpa)

Bildergalerie starten

Europas Könige und Königinnen von morgen

Noch halten Queen Elizabeth II. oder König Carl-Gustaf von Schweden die Zepter fest in der Hand. Hinter Ihnen stehen jedoch längst ihre Thronfolger bereit, perfekt auf Amt und Würden vorbereitet.