Digitales Upcycling ist in. Kommt nach dem "Command & Conquer"-Remaster von EA nun auch die "Mass Effect"-Trilogie noch 2020 in modernisierter Version zurück? Die Gerüchte über eine aufgehübschte Neuauflage der Science-Fiction-Saga verdichten sich.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Diesmal stammt die These nicht von einem Leaker, sondern von einem Branchen-Journalisten. Jeff Grubb machte das diesjährige Spiele-Lineup von Publisher EA zum Thema eines Artikels auf "venturebeat.com".

In der Release-Vorschau wird offenbar ein nicht näher benanntes HD-Remake erwähnt. Grubb ist überzeugt: Dahinter steckt die "Mass Effect"-Trilogie in der Remastered-Neuauflage. Eine Beweisführung für seine Theorie liefert der Journalist nicht, allerdings ist er dafür bekannt, gut in der Branche vernetzt zu sein.

Wie sein Vorgänger bestach auch "Mass Effect 2" mit anspruchsvoller Story und Top-Optik. Kommt das Recycling?

Spekuliert er ins Blaue oder hat er einen geheimen Informanten? Zumindest wiederholte er seine Theorie auf Twitter, indem er die letzten Sätze seines Artikels zitierte: "Oh, und bei dem HD-Remake eines EA-Games handelt es sich um die 'Mass Effect'-Trilogie." Im zweiten Satz nimmt er den Nintendo-Gamern den Wind aus den Segeln: "Aber erwartet nicht, dass es auch für die Switch erscheint - zumindest vorerst."

"Geheime Sachen" im Mass-Effect-Universum?

Ein Insider ist überzeugt: Die "Mass Effect"-Trilogie kommt als Remaster.

Auch aus dem inneren Zirkel deutete sich schon seit langem an, dass es ein Lebenszeichen von "Mass Effect" geben wird. Bioware-Geschäftsführer Casey Hudson erklärte bereits im Sommer 2018, man arbeite "an geheimen Sachen, die euch sehr gefallen werden - wir sind nur noch eine Weile lang nicht bereit, darüber zu reden." Nachdem Hudson in diesem Zusammenhang von "kleineren Teams" sprach, klang die Andeutung eher nach einem Remaster denn einem komplett neuen Voll-Titel.

Im Herbst 2018 schürte Hudson allerdings Hoffnungen auf einen fünften Teil, denn er beschrieb, "jeden Tag ins Studio zu kommen und davon zu träumen, wie das nächste grossartige Mass-Effect-Spiel sein wird". Auch "kotaku.com" schürte Gerüchte über ein neues "Mass Effect"-Abenteuer: Ende 2019 behauptete ein Artikel, ein neuer Teil der Reihe um Commander Shepard sei "in einem sehr frühen Entwicklungsstadium".

Es lässt sich also konstatieren, dass alleine die Menge an Hinweisen den Hoffnungen der "Mass Effect"-Fans berechtigte Nahrung gibt. Bis es konkreter wird, bleiben all diese Leaks und Gerüchte jedoch so unerforscht wie weite Teile des Weltraums.

(tsch)