Was nichts kostet, ist nichts wert? Diese Free-to-Play-Games treten eindrucksvoll den Gegenbeweis an. Wir haben die 20 unterhaltsamsten Titel zusammengestellt.

Neben Filmen und Serien per Streaming zählen Videospiele aktuell zu den beliebtesten Massnahmen gegen den heimischen Corona-Lagerkoller. Erfreulich: Einige der besten Gegenmittel gegen Indoor-Langeweile sind gratis zu haben.

Gratis ja, Zusatzkosten möglich

Konsolen-Gamer müssen allerdings auch wissen: Selbst wenn Free-to-Play-Titel kostenlos zur Verfügung stehen, sind möglicherweise kostenpflichtige Dienste der jeweiligen Konsolenhersteller Voraussetzung fürs Online-Daddeln. Bei Sony ist dies ein "PlayStation-Plus"-, bei Microsoft ein "Xbox Live Gold"- und bei Nintendo ein "Switch Online"-Abo.

Kostenfallen meiden

Vorsicht geboten ist, wenn mit kostenpflichtigen Zusatz-Inhalte wie Lootboxen ein Glücksspiel-Mechanismus an Bord ist. Ebenfalls verpönt: Das Pay-to-Win-Prinzip. Damit beschreibt man Spiele, bei denen man sich durch bare Münze unfaire Vorteile in Online-Duellen erkaufen kann. Andere Titel sind so zeitraubend gestaltet oder schwierig zu meistern, dass Fortschritte ohne Investition in kostenpflichtige Upgrades nahezu aussichtslos scheinen.

Deshalb haben wir bei unserer Auswahl darauf geachtet, dass die ausgewählten Spiele keine Kostenfallen verstecken und sich allenfalls durch den Verkauf von rein kosmetischen Ingame-Objekten refinanzieren. Unsere Bildergalerie zeigt die Top 20 der empfehlenswertesten Free-to-Play-Games für Konsolen und PC. Ob familienfreundliches Entertainment, brachiale Action oder Fantasy-Welten: Bei diesem Genre-Mix kommt jeder Spielertyp gratis auf seine Kosten.

Bildergalerie starten

Kostenloser Spielspass: Das sind die 20 besten Free-to-Play-Games

Was nichts kostet, ist nichts wert? Diese Free-to-Play-Games treten eindrucksvoll den Gegenbeweis an. Wir haben die 20 unterhaltsamsten Titel zusammengestellt.

(tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau