• Nach dem Sale ist vor dem Sale.
  • Steam startet in Kürze seinen Sommer-Schlussverkauf 2022.
  • Die wichtigsten Infos zur grossen Rabattaktion vorab im Überblick.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Steam lockt regelmässig mit grossen Rabattaktionen. Nun steht PC- und Mac-Gamern der "Summer Sale 2022" ins Haus. Der Startschuss erfolgt am Donnerstag, 23. Juni - voraussichtlich gegen 19 Uhr.

Zwei Wochen lang (bis zum 7. Juli) warten dann hunderte Angebote auf Schnäppchenjäger - von Indie-Games bis Blockbuster-Titel.

Eine kleine Vorabauswahl spannender und womöglich lohnenswerter Spiele des "Summer Sale 2022" veröffentlichte Steam in Form eines Youtube-Trailers. In rund eineinhalb Minuten rauschen sage und schreibe 32 Titel durchs Bild:

  • "Ghostwire: Tokyo"
  • "Final Fantasy XIV Online"
  • "The Elder Scrolls Online"
  • "Cyberpunk 2077"
  • "The Sims 4"
  • "Sid Meier's Civilization VI"
  • "Forza Horizon 5"
  • "Apex Legends"
  • "Rust"
  • "Tom Clancy's Rainbow Six Siege"
  • "Raft"
  • "Dead by Daylight"
  • "God of War"
  • "Destiny 2"
  • "Core Keeper"
  • "ARK: Survival Evolved"
  • "Monster Hunter Rise"
  • "FIFA 22"
  • "Dying Light 2"
  • "WWE 2K22"
  • "Red Dead Redemption 2"
  • "Black Desert"
  • "Grand Theft Auto V"
  • "LEGO Star Wars: The Skywalker Saga"
  • "It Takes Two"
  • "Sea of Thieves"
  • "Cities: Skylines"
  • "Risk of Rain 2"
  • "Total War: Warhammer III"
  • "Phasmophobia"
  • "V Rising"
  • "Naraka: Bladepoint"

Einen noch grösseren Ausblick bieten die letzten Sekunden des Trailers, in denen eine gewaltige Kachelwand mit den Motiven der reduzierten Games zu sehen ist.

Steam Summer, Sale, Rabatt, Aktion, Angebote, Valve, Schnäppchen, PC, Mac, Cyberpunk 2077
Der Trailer verrät vorab jede Menge Titel aus dem "Steam Summer Sale 2022" - nicht allerdings das Mass der Preisreduktion.

Wie hoch der Rabatt bei den genannten und gezeigten Spielen ausfällt, ist allerdings noch unklar. Steam-Betreiber Valve dürfte die Infos jedoch alsbald nachreichen.

Ein echtes Schnäppchen? Vor dem Kauf checken!

Umso wichtiger dieser Tipp: Wer sich unsicher ist, ob der Preis eines Games ein historisches Rabatttief erreicht hat, sollte vor dem Kauf die Seite "SteamDB" besuchen. Diese listet die Preisnachlässe übersichtlich auf und zeigt zudem echte Schnäppchen an.   © 1&1 Mail & Media/teleschau