• Im Herbst erscheint mit der "Crysis Remastered Trilogy" das Comeback einer Shooter-Legende.
  • Erscheinen wird der flotte Ego-Shooter-Dreier auf PC und allen Konsolen inklusive Switch.
  • Crytek bewies mit der Serie, dass Videospiele auf internationalem Niveau auch aus Deutschland kommen können.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Die Internet-Spatzen pfiffen es zuletzt vehement von den Dächern, am 2. Juni kündigte Entwickler Crytek nun selbst offiziell an, dass die gesamte "Crysis"-Trilogie ein Comeback in modernisierter Fassung feiern wird. Unter dem Namen "Crysis Remastered Trilogy" soll die einst bahnbrechende Sci-Fi-Ego-Shooter-Trilogie ab Herbst erhältlich sein.

In Zusammenarbeit mit Saber Interactive wurden die Single-Player-Versionen von "Crysis 1", "Crysis 2" und "Crysis 3" für moderne PCs und die neue Konsole-Generation optimiert. Bedient werden zwar auch Switch, PS4 und Xbox One, doch besonders flüssig und imposant sollen die Remaster laut Crytek auf der neuen PlayStation5 und der Xbox Series X/S inklusive 4K-Auflösung, HDR- und Raytracing-Effekten laufen.

Nomad, Alcatraz und Prophet gegen Aliens, ein tödliches Virus und C.E.L.L.

"Crysis Remastered" ist bereits erhältlich. Sowohl das Dreierpack als auch Teil zwei und drei sollen einzeln folgen. Im ersten Teil entwickelt sich eine vermeintlich einfache Rettungsmission zu einem Krieg gegen feindselige Aliens, die sich nahe Nordkorea eingenistet haben. Supersoldat Nomad soll seinen Nanosuit nutzen, um mit übermenschlichen Kräften die Sandbox-Welt zu retten.

Crysis, Remastered, Crytek, Shooter, Nomad, Alcatraz, Prophet, Nano, Suit, Nanosuit, Nordkorea
Mit dem High-Tech-Bogen und -Anzug gegen Aliens: Die "Crysis"-Reihe war grafisch bahnbrechend. Nun gibt es Remaster.

In Teil 2 und 3 dient eine dystopisches, vom Klimawandel gebeuteltes New York als Kulisse für die Ausserirdischen-Bekämpfung durch die Nanosuit-Träger Alcatraz und Prophet. Allen "Crysis"-Spielen gemeinsam ist die Möglichkeit, den High-Tech-Anzug mit neuen Fähigkeiten zu modifizieren - mit einer besseren Panzerung etwa oder mit einem Tarnmodus. Wie das in Aktion aussieht, zeigt ein aktueller Trailer. Darin wird auch deutlich, dass nicht nur gegen Aliens gekämpft wird, sondern auch gegen ein tödliches Virus.

"Jedes Spiel wurde verbessert, um nicht nur schön auszusehen, sondern sich auch so zu spielen", erklärt Projektleiter Steffen Halbig. Mit "Crysis", "Far Cry" und "Ryse: Son of Rome" bewies das Studio mit Hauptsitz in Frankfurt, dass Premium-Titel auch made in Germany sein können.

(tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau