Schrecken auf der spanischen Insel Fuerteventura: Angelina Jolie und Richard Madden wurden während der Dreharbeiten zu "The Eternals" evakuiert, nachdem am Set eine Bombe gefunden wurde.

Mehr Kino-News finden Sie hier

Derzeit stehen Angelina Jolie und Richard Madden mit Kollegen wie Salma Hayek oder Kit Harington für den Marvel-Film "The Eternals" gemeinsam vor der Kamera. Während der Dreharbeiten auf der spanischen Insel Fuerteventura kam es nun zu einem Zwischenfall: In der Nähe des Filmsets wurde eine Bombe gefunden. Daraufhin wurden Jolie, Madden und das gesamte Team vom Set evakuiert.

"Situation sehr furchterregend"

Ein Insider berichtete gegenüber "The Sun", dass die ganze Situation sehr furchterregend gewesen sei. "Die Bombe hätte jahrzehntelang unberührt dort liegen können. Einige der grössten Stars der Welt waren am Set. Deswegen ging keiner ein Risiko ein. Zum Glück haben sich Bombenexperten damit befasst".

Zuschauer am Filmset sprachen laut des Berichts von Panik, die sich am Set breitmachte, bevor die Schauspieler und die Crew aufgefordert wurden, den Ort zu verlassen. Bisher haben sich weder Jolie noch Madden zu dem Vorfall geäussert.

Dreharbeiten laufen weiter

Spezialisten sollen den Sprengkörper, wie das dort ansässige Portal "fuerteventurazeitung.de" berichtet, bereits entfernt haben, woraufhin die Dreharbeiten fortgesetzt werden konnten. Eine Erklärung für den Fund des Blindgängers könnte die Nähe des Drehorts zum Truppenübungsplatz in Pájara an der Westküste der Insel sein. Zurzeit weiss noch niemand, woher die Bombe stammt und wie lange sie bereits an der Fundstelle lag. (jkl)  © spot on news

Kit Harington für Marvels "The Eternals" bestätigt

Der Brite wird im neuen Marvel-Streifen Dane Whitman alias Black Night spielen. Der "Jon Snow"-Darsteller wird am Set auf einen GoT-Kollegen treffen.