• Sebastian Schilde war vier Jahre lang als Keyboarder bei der Band Scooter im Einsatz.
  • Doch jetzt hat der Musiker seinen Ausstieg verkündet.
  • "Und ich bin auch froh darüber", gibt Schilde zu verstehen.

Mehr News über Musik

Abschied bei der Band Scooter: Keyboarder Sebastian Schilde hat die deutsche Band verlassen. Das hat der Musiker jetzt in einem Instagram-Video verkündet. "Ich bin kein Mitglied mehr bei Scooter und bin auch froh darüber", erklärt Schilde gleich zu Beginn. "Warum, wieso, weshalb" solle erstmal keine Rolle spielen. "Ich bin nur einfach sehr froh darüber, dass es vorbei ist."

Schilde sei bei den zwei letzten Shows der Band nicht dabei gewesen, "weil es mir untersagt wurde". Genauere Details wollte der Musiker allerdings nicht nennen. Der Keyboarder kündigte im gleichen Zuge an, weiterhin Musik machen zu wollen. Er bedankt sich im Video bei seinen Fans und der Crew. "Lasst euch nicht verarschen", rät Schilde am Schluss seinen Follower.

Sebastian Schilde
Sebastian Schilde wird nicht mehr mit Scooter auftreten.

Frontmann H. P. Baxxter hat sich bei "Bild" zum Ausscheiden seines Keyboarders bereits geäussert. "Es waren tolle vier Jahre mit Basti und wir wünschen ihm alles Gute." Scooter-Mitbegründer Jens Thele erklärte laut der Zeitung, dass Schildes Vertrag ausgelaufen sei. Von einem "Bühnenverbot" könne keine Rede sein. Schilde sei bei den Shows ersetzt worden, es sei eine "Entscheidung nicht zu seinen Gunsten" gewesen. Dass Musiker ausgetauscht werden, "ist ein natürlicher Prozess".

Lesen Sie auch: Scooter im Kino - Doku zeigt private Einblicke und die Band in schwerer Zeit  © 1&1 Mail & Media/spot on news