Birgit Schrowange ist mittlerweile total happy mit ihrer neuen Silbermähne. Anfangs habe sie aber einen grossen Schrecken bekommen, als sie sich zum ersten Mal mit der neuen Frisur sah. Auch ihr Sohn reagierte, gelinde gesagt, nicht gerade begeistert.

Mehr Infos über Birgit Schrowange

Birgit Schrowanges (59) neue Frisur sorgt derzeit für Wirbel. Die Perücke hat sie abgelegt, nun läuft sie statt mit braunen mit weiss-grauen Haaren herum. Oder mit einer Silbermähne, je nach Auge des Betrachters.

Die Reaktionen auf ihre Frisur sind jedenfalls überwiegend positiv.

Als die Moderatorin ihren neuen Haarschnitt aber erstmals im Spiegel sah, habe sie einen Schrecken bekommen. Das verrät die 59-Jährige ihren Fans auf Facebook live.


Birgit Schrowange: Ihr Sohn war entsetzt

Respekt für den neuen Look. Doch ein bisschen weniger Pathos, bitte.


Sie sei aber nicht die Einzige gewesen, die anfangs geschockt reagierte - sondern auch ihr Sohn Laurin. Der heute 16-Jährige ging aus einer Beziehung Schrowanges mit dem Moderatoren Markus Lanz hervor. 2006 trennte sich das Paar.

Als Laurin seine Mutter das erste Mal nach dem Friseurbesuch sah, habe er zu ihr gesagt: "Oh Mama, was hast du denn gemacht?"

Und er setzte noch einen drauf: "Du siehst aus wie ein Junge."

Fürs Selbstbewusstsein der Mama waren diese Worte wohl nicht gerade fördernd: "Ich habe mir gedacht: Oh Gott, was habe ich denn gemacht?", sagt Schrowange.

So stolz auf die neue Frisur

Doch "von Tag zu Tag" sei es ihr besser gegangen. Inzwischen ist die Moderatorin mächtig stolz auf ihre neue Mähne.

Und auch ihr Sohn dürfte sich mittlerweile an Mamas neue Frise gewöhnt haben. (am)

Birgit Schrowange: Ihre Fans rasten aus!

Birgit Schrowange steht seit Jahren mit schulterlangen, braunen Haaren vor der Kamera. Jetzt präsentiert sich die Moderatorin mit grauer Kurzhaar-Frise – und ihre Fans rasten aus!