Dramatische Szenen beim Konzert von Elton John im neuseeländischen Auckland: Der Superstar musste unter Tränen sein Konzert abbrechen. Die Fans zeigten aber volles Verständnis und gaben sogar Standing Ovations für den Sänger.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Elton John ist robust und weiss, auch wenn es mal nicht so läuft: The Show must go on. In Auckland musste der Pianist und Sänger aber jetzt ein Konzert nach wenigen Songs abbrechen: "Ich habe meine Stimme komplett verloren, es tut mir so leid", sagte der 72-Jährige unter Tränen laut örtlichen Medien auf der Bühne. Zuvor mussten bereits mehrfach Sanitäter auf die Bühne kommen und den frischgebackenen Oscar-Preisträger versorgen.

Elton John ist gerade auf Abschiedstournee

Schon zu Beginn hatte Elton John dem Publikum mitgeteilt, dass bei ihm eine Lungenentzündung im Anfangsstadium festgestellt wurde. Aber er wollte das Konzert trotzdem spielen und seinen Fans zuliebe durchziehen.

Doch das hielt er nicht lange durch: Immer wieder musste der Sänger zwischen den ersten Liedern pausieren, sackte einmal sogar kurz in sich zusammen. Nach der Trauerballade "Candle in the Wind" ging dann nichts mehr und Helfer mussten Elton John stützend von der Bühne holen.

Später meldete sich der Sänger noch einmal auf Instagram zu Wort und erklärte abermals, wieso er die Show abbrechen musste. "Ich bin enttäuscht, wirklich traurig und es tut mir leid", schrieb er und bedankte sich für die Unterstützung durch die Fans vor Ort, die ihm den unfreiwilligen Show-Abbruch nicht übel nahmen.

Lesen Sie auch: Was Eminem und "Onkel Elton" verbindet  © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

Vom Millionär zum Schuldner – diese Stars gingen pleite

50 Cent ist nicht nur für seine Hits wie "Candy Shop“ oder "In Da Club“ bekannt, sondern auch für seinen finanziellen Niedergang. Doch er ist nicht der einzige Star, der mit einem Bankrott zu kämpfen hatte.
Teaserbild: © imago images / Photo12