• Der Schauspieler Eddie Murphy ist nach längerer Pause mit "Der Prinz aus Zamunda 2" in einer seiner bekanntesten Rollen zurück im TV.
  • Warum er sich so lange rar gemacht hat?
  • Ein ganz bestimmter Negativ-Award hatte entscheidenden Einfluss darauf, wie Murphy nun verrät.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Eddie Murphy ist wieder da. Mit "Der Prinz aus Zamunda 2" kehrt Murphy zu einer seiner bekanntesten Rollen zurück. Eine gute Nachricht für die Fans des Schauspielers, immerhin mussten die in den letzten Jahren auf filmischen Nachschub von ihrem Star weitestgehend verzichten. Jetzt erklärt Murphy, warum er sich so eine lange Auszeit genommen hat.

Eddie Murphy: Und plötzlich waren sechs Jahre vergangen

Im Podcast "WTF with Marc Maron" verrät Eddie Murphy: Der von vielen Stars gefürchtete so genannte Razzie-Award, die Goldene Himbeere, war der Auslöser für seinen Rückzug aus dem Filmgeschäft. 2011 hatte der Schauspieler den Anti-Award als schlechtester Schauspieler aller Zeiten erhalten.

"Ich habe besch****** Filme gemacht. Ich dachte mir selbst: 'Dieser Mist ist nicht witzig. Sie verleihen mir Razzies ... Sie haben mir verdammt noch mal den Razzie als schlechtester Schauspieler aller Zeiten verliehen'", erinnert sich Murphy. Er habe deshalb überlegt, dass eine Auszeit eine gute Idee sein könnte.

"Eigentlich wollte ich nur ein Jahr lang Pause machen. Dann plötzlich sind sechs Jahre vergangen und ich sitze auf meinem Sofa", erzählt der "Prinz aus Zamunda"-Star. Und er hätte einfach weiter auf dem Sofa sitzen und nichts tun können. Doch: "Ich wollte nicht, dass der letzte Mist, den man von mir sieht, dieser Bulls*** gewesen ist."

Nächster Halt: Stand-up-Comedy

Zuletzt durften sich Fans des Schauspielers 2019 über die biografische Komödie "Dolomite Is My Name" freuen. Es folgte ein Auftritt als Host in der US-Comedy-Show "Saturday Night Live". Beides brachte Eddie Murphy viel Lob von Fans und Kritikern ein. Und nun ist der Star in "Der Prinz aus Zamunda 2" zu sehen.

Wie es danach weitergeht? Das weiss Eddie Murphy auch schon ganz genau. Er will zu seinen Wurzeln als Stand-up-Komiker zurückkehren und dann weitersehen. "Zumindest wissen dann alle, dass ich immer noch komisch bin."

Matthew McConaughey kandidiert für Gouverneursamt: Seine Familie ist begeistert von diesen Plänen

Arnold Schwarzenegger hat es vorgemacht. Arnie war von 2003 bis 2011 Gouverneur von Kalifornien. Jetzt will es ihm ein anderer Hollywoodstar gleich tun. Matthew McConaughey will ebenfalls in die Politik gehen und plant, sich für das Amt des Gouverneurs von Texas aufstellen zu lassen.



  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet