Walter Freiwald hat am Mittwoch seine Krebserkrankung öffentlich gemacht. Sein langjähriger Kollege aus "Der Preis ist heiss", Harry Wijnvoord, hat sich nun zu dem schweren Schicksalsschlag geäussert.

Mehr Promi-News finden Sie hier

"Der Krebs ist ein Arschloch und wird mich töten." Mit dieser Nachricht hat Walter Freiwald am Mittwochabend seine Fans überrascht.

Jetzt äusserte sich Harry Wijnvoord in der "Bild"-Zeitung zur Krebserkrankung seines Ex-Kollegen. "Als ich die Nachricht erhalten habe, war ich sehr erschüttert und ich wünsche ihm alles Gute."

Er habe Freiwald nach der Nachricht sofort angerufen und 20 Minuten mit ihm gesprochen. "Es ist dramatisch und sieht sehr schlecht aus", sagt der 70-Jährige darüber in der "Bild"-Zeitung.

Wijnvoord über Freiwald: "Ich wünsche Walter ganz viel Kraft"

Von 1989 bis 1997 moderierten die beiden gemeinsam die erfolgreiche RTL-Show "Der Preis ist heiss", danach trennten sich ihre Wege. Zwar seien sie in den letzten Jahren nicht die besten Freunde gewesen, diese Nachricht habe ihn jedoch geschockt und alles relativiert. "Ich wünsche Walter ganz viel Kraft", betont Wijnvoord.

Nach "Der Preis ist heiss" moderierte Walter Freiwald bei verschiedenen Teleshoppingsendern, 2015 nahm er am RTL-Dschungelcamp teil. Freiwald ist verheiratet und hat zwei Söhne. (jom)  © spot on news

Walter Freiwald hat Krebs: "Unheilbar krank geworden"

Der TV -Star Walter Freiwald hat sich mit einer schockierenden Mitteilung an seine Fans gewandt. Wie der 65-Jährige auf Twitter mitteilte, ist er unheilbar an Krebs erkrankt. © ProSiebenSat.1