Kader Loth hat sich wie viele Promis auf den ersten Friseurbesuch nach den durch die Coronakrise bedingten Schliessungen gefreut. Doch bei der Abrechnung musste das TV-Sternchen schlucken.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Kader Loth litt in den vergangenen Wochen aufgrund der Corona-Beschränkungen unter einem haarigen Problem: Da sie Extensions trage, sei sie ohne die Hilfe eines Friseurs völlig überfordert mit den langen verfilzten Haaren, erklärte Loth Mitte April im Interview mit "Promiflash".

Nach den Lockerungen und Wiedereröffnungen von Friseursalons konnte auch Loth ihre Haare nach acht Wochen Quarantäne jetzt wieder in Expertenhände geben. Doch der Friseurbesuch sorgte für einen Schockmoment.

Friseurbesuch doppelt so teuer

"Ich habe die Haare, wie immer, waschen, föhnen und Spitzen schneiden lassen. Normalerweise zahle ich immer 35 Euro dafür", erklärte Loth im Interview mit "Promiflash". Ihr Coiffeur habe nun aber 100 Prozent draufgeschlagen und sie musste doppelt zahlen.

"Mir war klar, dass Friseure teurer werden, aber gleich doppelt abkassieren?", zeigte sich Loth entrüstet. Sie sei total enttäuscht. "Das ist für mich Abzocke." Die Konsequenz: Zukünftig wolle sie einen anderen Friseur aufsuchen. (jom)  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Blondier-Panne bei Daniela Katzenberger

Ihre Haare sind ihr ganzer Stolz und ihr Markenzeichen. Entsprechend viel Wert legt Daniela Katzenberger auf die Pflege ihrer platinblonden Mähne. Weil sie während der Coronakrise nicht zum Friseur kann, hat sie nun selbst den Ansatz nachgefärbt – und ist mit dem Ergebnis alles andere als zufrieden. © RTL Television