In allen acht Harry-Potter-Filmen spielte der britische Schauspieler Robbie Coltrane den zotteligen, aber liebenswerten Halbriesen Rubeus Hagrid, der sich stets um seinen Schützling Harry kümmerte. Im wahren Leben hat der 68-Jährige seit vielen Jahren mit Arthrose zu kämpfen. Die Gelenkkrankheit scheint ihn zurzeit sogar an den Rollstuhl zu fesseln.

Mehr aktuelle News aus der Welt der Stars gibt es hier

Schauspieler Robbie Coltrane leidet seit Jahren unter der Gelenkerkrankung Arthrose und geht schon einige Zeit am Stock. Der Brite wurde durch seine Rolle als der starke Halbriese Rubeus Hagrid in allen acht Harry-Potter-Filmen weltberühmt. Inzwischen scheint seine Erkrankung so fortgeschritten zu sein, dass der 68-Jährige auf einen Rollstuhl angewiesen ist.

Neue Achterbahn in Orlando

Die britische Zeitung "The Sun" veröffentlichte Fotos des Schauspielers, die ihn in einem Rollstuhl in einem Londoner Hotel zeigen. Dort hatte Coltrane Werbung für eine neue Achterbahn im Universal Orlando Resort gemacht. Ab Sommer soll dort "Hagrid’s Magical Creatures Motorbike Adventure" für einen Adrenalinrausch sorgen.

Warten auf die Operation

Doch der Rollstuhl soll nicht zum Dauerbegleiter werden. Wie die Zeitung unter Berufung auf eine unbekannte Quelle erklärte, warte der Brite derzeit auf eine spezielle Knie-Operation in Amerika, um seine Schmerzen zu verbessern: "Er kann derzeit nicht ohne fremde Hilfe gehen und ist deshalb auf den Rollstuhl angewiesen." Coltrane hoffe, nach der Operation wieder alleine laufen zu können. Danach werde er wieder herumspringen wie ein Elf, soll er bei dem Event gescherzt haben. (nas)  © spot on news

Bildergalerie starten

Daniel Radcliffe und Co.: Diese Stars spielten die Rolle ihres Lebens

Einige Schauspieler verdanken ihren Ruhm nur einer grossen Rolle. So wird Daniel Radcliffe wohl für immer Harry Potter bleiben. Welche Stars dieses Schicksal noch teilen, sehen Sie in der Galerie.
Teaserbild: © imago/ZUMA Press