Sechs Jahre nach dem Ende von "Breaking Bad" wird die Serie rund um Walter White und Jesse Pinkman durch den Netflix-Film "El Camino: A Breaking Bad Movie" weiter erzählt. Hier gibt es alle Infos rund um den Film.

Mehr TV- und Streaming-News finden Sie hier

Wovon handelt der Film "El Camino: A Breaking Bad Movie"?

Serienschöpfer Vince Gilligan verfilmt als Regisseur sein eigenes Drehbuch und viele Schauspieler aus "Breaking Bad“ kehren in ihren alten Rollen zurück. Im Mittelpunkt von "El Camino" steht das Schicksal des zweiten "BB"-Hauptcharakters Jesse Pinkman (Aaron Paul).

Bisher sind noch nicht besonders viele Informationen zur Handlung an die Öffentlichkeit durchgesickert. Weil fast allen Beteiligten das Kunststück gelang, relevante Handlungsinfos bis zum Start unter Verschluss zu halten und sogar die Dreharbeiten weitestgehend unbemerkt vonstatten gingen, tappen Fans bis jetzt nahezu vollends im Dunkeln. Netflix gibt lediglich an, dass der Film direkt an das Ende der Serie anknüpfen wird, die mit einem wahren Blutbad endete.

Wann ist "El Camino" zu sehen?

Seit 11. Oktober ist der Film bei Netflix abrufbar.

Das passierte im Serienfinale von "Breaking Bad"

In der letzten Folge half Walter White (Bryan Cranston) Jesse bei der Flucht aus brutaler Gefangenschaft einer mafiösen Neonazi-Gang. Er liess ein Maschinengewehr mit Funksender im Kofferraum seines Wagens losgehen und massakrierte dadurch die Gruppe Nazis – wurde jedoch auch selbst angeschossen.

Jesse war zuvor von der Gang wie ein Sklave zum Drogenkochen eingesperrt und misshandelt worden. Er erwürgte nach der Explosion Meth-Koch Todd (Jesse Plemons) mit seinen Handfesseln. Während sein ehemaliger Schüler Pinkman fliehen konnte, erlag Walter White an dem Labor seinen Verletzungen.

Das haben die bisherigen Trailer und Teaser verraten

Gerüchte über einen Film gab es seit etwa einem Jahr, vor anderthalb Monaten hatte Netflix offiziell "El Camino" angekündigt, benannt nach dem Fluchtauto von Jesse Pinkman. Es folgten mehrere kurze Videoclips – ein Teaser, ein Trailer sowie ein kurzes "Making Of".

Im letzten düsteren Teaser-Trailer sitzt der Gejagte Jesse Pinkman hinter dem Steuer seines Fluchtwagens irgendwo in der Einöde New Mexicos und verfolgt die Radionachrichten. Die Polizeibeamten von Albuquerque hätten ein ferngesteuertes Maschinengewehr am Tatort vorgefunden, ein Verdächtiger sei geflohen. Die Polizei bittet um mögliche Zeugen des Massakers. Eines ist beim Blick in das vernarbte Gesicht von Jesse Pinkman aber deutlich: Noch einmal wird er sich nicht einsperren lassen.

Mordet Jesse Pinkman weiter?

Im Trailer trifft die gepeinigte Hauptfigur auf alte Bekannte wie Badger (Matt L. Jones) und Skinny Pete (Charles Baker). "Bist du so weit?", fragt eine Männerstimme im Trailer. Jesse Pinkmans einfache Antwort lautet: "Ja."

Fest steht: Pinkman versucht, eine Zukunft nach seinem Leben als mordender Drogendealer zu finden. Eine weitere Szene zeigt Jesse jedoch beim Graben in der Wüste. Neben ihm liegt ein anscheinend lebloser Körper mit rotem langen Haar. Um wen es sich dabei handeln könnte und ob Jesse selbst diese Person umgebracht hat, bleibt unklar.

Zurück ins Haus von Walter White?

Dafür liegt die Vermutung nahe, dass Jesse später an einen bekannten Ort zurückkehren wird: Walter Whites Haus. Nachdem er sich mit einer Taschenlampe bewaffnet auf die anscheinend erfolglose Suche nach etwas Unbekanntem (vielleicht verstecktem Geld?) begibt, sieht man, wie Jesse frustriert seinen Kopf gegen die Wand schlägt. Das Zimmer, in dem er sich befindet, erinnert stark an das Wohnzimmer der White-Residenz.

Überraschende Besetzung

Durchaus überraschend ist ein Blick auf die Besetzung von "El Camino: A Breaking Bad Movie". Denn neben Jesse Pinkman wird es nicht nur ein Wiedersehen mit seinen Drogen-Kumpeln Badger und Skinny Pete geben. Zur Besetzung gehören ausserdem Jesse Plemons (Todd) und Krysten Ritter (Jane Margolis). Ebenfalls aufgelistet wird Jonathan Banks, der in der Serie bekanntlich Fan-Liebling Mike Ehrmantraut mimte. Während sein Comeback im Prequel "Better Call Saul" aber noch keine Fragen aufwarf, ist das bei "El Camino" anders. Immerhin wurde er in "Breaking Bad" doch hinterrücks von Walter erschossen – oder nicht?

Kommt Walter Whiter zu "El Camino" zurück?

Ob Bryan Cranston als Walter White zurückkehren wird, ist nicht bekannt. Produzent Vince Gilligan verriet jedoch, dass Heisenberg, so Whites Spitzname als Drogenbaron, definitiv tot sei. Die einzige Chance auf einen Auftritt in der Serie ist also eine Art Flashback. (jkl)  © spot on news

Netflix veröffentlicht den zweiten Teaser zum "Breaking Bad"-Film "El Camino"

Die Chancen für Serienliebling Jesse Pinkman (Aaron Paul) stehen denkbar schlecht. © YouTube