Vincent Krüger - alias "Vincent Köpke" - soll "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" angeblich verlassen - das berichtet zumindest "Bild.de". Seit Januar 2011 ist der Schauspieler in der Daily-Soap zu sehen. Seitdem hat seine Seriencharakter - typisch GZSZ - wohl mehr erlebt, als alle Einwohner von Berlin-Mitte zusammen. Wir haben die wichtigsten Fakten zum bewegten Leben von "Vince" einmal zusammengestellt.

Eric Stehfest beichtet Drogen-Vergangenheit: "Ging durch die Hölle."

Jeder Charakter, der neu zu GZSZ hinzustösst, hat eine Vorgeschichte. Im Fall von "Vince" ist es eine traurige: Er verbrachte die meiste Zeit seiner Kindheit in verschiedenen Heimen. Zwar hatte ihm seine Mutter - die sogenannte "Titten-Tina" - versprochen, ihn irgendwann dort abzuholen, doch sie tauchte nie wieder auf.

In ihrem Tagebuch erfährt er schliesslich, dass sein Vater ein ehemaliger Schausteller namens "Leon Moreno" ist. Und so macht sich "Vince" im Alter von 16 Jahren auf die Suche nach seinem Erzeuger.

  • Eines Tages steht "Vince" bei seinem mutmasslichen Vater vor der Tür. Die beiden haben keinen guten Start: Leon bezweifelt die Vaterschaft. Zwar hatte er einstmals tatsächlich eine Affäre mit "Titten-Tina", allerdings ist diese nicht gerade für ihre keusche Lebensweise bekannt. Erst ein Vaterschaftstest kann ihn jedoch überzeugen.
  • Der mittellose "Vince" stiehlt und klaut – was ihm anfangs jede Menge Ärger mit der Justiz einbringt und er so eine Vorstrafe kassiert.
  • "Vince" hat eine Lese- und Rechtschreibschwäche, die er aber verheimlichen kann - bis er eine Ausbildung zum Koch im "Mauerwerk", also dem Club seines Vaters, beginnt.
  • Insgesamt hatte "Vince" bislang drei Beziehungen: Mit "Tanja", deren Schwester "Lilly", "Sunny" sowie eine Affäre mit seiner "Heim-Schwester" "Mieze".
  • In "Lilly" verliebte er sich allerdings erst, nachdem er sie aus den Flammen gerettet hatte.
  • Weil "Lilly" an Bulimie litt und in eine psychiatrische Klinik zwangseingewiesen werden sollte, floh er mit ihr nach Polen. Dort versteckten sie sich, bis "Lilly" 18 wurde.
  • Für die Flucht klaute er das Auto seines Vaters.
  • Die Liebe hält aber natürlich nicht ewig! "Vince" wird von "Lilly" betrogen - und er erwischt sie mit "Philip" in flagranti.
  • "Vince" muss zeitweise nach Brasilien fliehen, weil sein Vater "Leon" durch seinen Club "Mauerwerk" Stress mit der Mafia hat.
  • Obwohl die Sache mit dem Klauen längst hinter ihm liegt, gerät er weiter - meist unverschuldet - in Konflikt mit der Justiz. Er wird zum Beispiel (irrtümlich) verhaftet, weil sein Kumpel "Zac" eine Hanfplantage im Keller betreibt.
  • Auch wenn die Freundschaft zu "Zac" viele Tiefen mit sich bringt, lässt er sich den Namen seines zweifelhaften Kumpels auf den Po tätowieren.
  • Er bekommt auch Ärger, nachdem er geistesgegenwärtig Zivilcourage bewies und einen Obdachlosen vor gewaltbereiten Halbstarken beschützte. Die Schläger zeigen ihn daraufhin an – woraufhin "Vince" nicht nur der Knast drohte, sondern auch der gesellschaftliche Ruin.
  • Soap-Fiesling "Jo Gerner" hat eine Rechnung mit "Leon" offen – weshalb er alles tut, um die Beziehung zwischen dessen Sohn "Vince" und seiner Enkelin "Sunny" zu torpedieren.
  • Aus Wut wirft "Vince" einen Stein auf "Gerners" Auto – und trifft dabei versehentlich den Fiesling selbst. "Leon" nimmt die Schuld zunächst auf sich und wandert – wegen Mordversuchs - für seinen Sohn in Untersuchungshaft.
  • "Vince" stellt sich der Polizei, um seinen Vater aus dem Gefängnis zu holen - doch um dem Prozess doch noch zu entgehen (und weil das ja schon mal nicht geklappt hat), flieht er mit "Sunny" und klaut dafür erneut Leons Auto.

(jwo)